Excite

Silberfische - unangenehmer Besuch in der Wohnung

Bestimmt hat jeder schon einmal unangekündigten Besuch von Silberfischen im Haus bekommen. Eine kleine Horde dieser kleinen Tiere, die sich auf einmal auf dem Boden versammelt hat. Nach dem ersten Schreck und Ekel sollte man sofort etwas unternehmen, um die Plage gleich wieder loszuwerden. Um die Tiere zu entfernen muß man nicht zwangsläufig gleich in den Fachmarkt fahren und immens viel Geld für chemische Mittel ausgeben. Meist reichen einfache Hausmittel, um die tierische Plage zu entfernen.

Meist reicht es schon, wenn man ein feuchtes Tuch mit etwas Zucker oder Mehl bestreut und auslegt. Man kann aber auch gekochte Kartoffel oder ein Papierstück mit Honig auslegen. Da Silberfische nachtaktive Tiere sind, sollte man diese selbstgemachten Fallen immer abends auslegen, so dass man sie morgens gleich entfernen kann. Sollten Sie einen Kompost haben, empfiehlt es sich die Fallen dort zu entsorgen.

Sicherlich fragt man sich beim Anblick der vielen Tiere, die sich klammheimlich im Haus versammeln, wie man sich davor schützen kann. Silberfische mögen Plätze, die eine hohe Luftfeuchtigkeit haben. Demnach findet man sie häufig in Badezimmern oder in Räumen, in denen Wäsche getrocknet wird. Man sollte daher immer darauf achten, dass man nach dem Duschen und beim Wäsche trocknen das Fenster öffnet, so dass die entstandene Luftfeuchtigkeit gleich nach außen dringen kann.

Abschließend sollte noch erwähnt werden, dass Silberfische für uns Menschen nicht gesundheitsgefährdend sind. Wenn sie nicht so ekelig aussehen würden, könnte man sie eigentlich als Hausstaubmilbenfresser bei sich im Haus einsetzen, denn von deren Kot ernähren sich Silberfische, aber vielleicht ist es doch besser die Hausmilben mit einem Staubsauger zu entfernen.

Quelle: come-on.de
Bild: yetdark (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017