Excite

Kautionsfreie Wohnungen in Hamburg

Kautionsfreie Wohnungen in Hamburg sind sehr selten. Wenn Sie dennoch das Glück haben eine Wohnung Hamburg zu erstehen, sollten Sie genau auf mögliche Fallstricke und Zusatzgebühren achten. Insbesondere die Staffelmiete ist eine Möglichkeit die Miete Schritt für Schritt zu erhöhen. Je nachdem wie lange Sie planen in der neuen Wohnung zu bleiben, kann sich die Zahlung von Kaution oder Provison doch lohnen.

Der Unterschied zwischen Kaution und Provision besteht darin, dass Sie die Kaution in Anschluss an das gekündigte Mietverhältnis meist wiederbekommen. Die Kaution ist quasi als eine Sicherheit für den Vermieter gedacht, der sich damit gegen eventuelle Beschädigungen seines Wohneigentums durch Sie absichert. Sollten Sie also keine Abriss-Party in Ihrer Wohnung veranstalten und auch nicht zu Aggressionsdurchbrüchen neigen, dann sollten Sie die Kaution auf jeden Fall nach Ihrem Auszug wieder erhalten.

Ganz anders verhält es sich mit der Provison. Hierbei handelt es sich um eine Gebühr die an den Makler zu entrichten ist. Dafür übernimmt der Makler die Aufgabe der Wohnungsvermittlung und kann Ihnen darüber hinaus bei bürokratischen Fragen diesbezüglich mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Provision, oder auch Courtage genannt beträgt meist 2,38 Prozent der monatlichen Nettokaltmiete. Sie kann also locker 1000 Euro betragen.

Kautionsfreie Wohnungen in Hamburg sind dementsprechend selten, weil nahezu bei jedem Mietverhältnis eine finanzielle Sicherheit für den Vermieter hinterlegt werden muss. Häufig besteht jedoch die Möglichkeit die Kaution in bequemen Monatsraten zu zahlen.

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017