Excite

Kaufberatung Espressomaschine: der Geschmack entscheidet!

Vor dem Erwerb einer kostspieligen Espressomaschine sollte man eine ausführliche Kaufberatung bei einem Fachhändler in Anspruch nehmen, der einem die Möglichkeit bietet, die Fähigkeit des Geräts in Augenschein zu nehmen. Dazu gehören selbstverständlich die Bedienbarkeit, der Wartungsaufwand, die Geräuschentwicklung beim Brühen und nicht zuletzt der Geschmack. Welche Kriterien in die Entscheidung einbezogen werden, hängt natürlich von der Häufigkeit des Gebrauchs, dem Einsatzort und dem persönlichen Geschmack ab.

Manuell oder vollautomatisch?

Manuelle Espressomaschinen gibt es schon seit über 150 Jahren. Auch heute noch erfreuen sich die Siebträgermaschinen, wie man sie aus gastronomischen Betrieben kennt, aufgrund ihres hohen Dampfdrucks und der leichten Zerlegbarkeit größter Beliebtheit. Allerdings erfordern manuelle Espressomaschinen mehr Handgriffe bei der Zubereitung und Reinigung. Halb- und vollautomatische Maschinen hingegen verfügen über spezielle Programme für die Zubereitung von Latte Macchiato oder Cappuccino. Auch die Reinigung der Düsen erfolgt automatisch mittels Reinigungstabletten, die regelmäßig eingelegt werden müssen, um für eine gleichbleibende Qualität zu sorgen.

Lecker aber laut

Gerade wenn man eine Espressomaschine für die Mitarbeiter eines kleinen und hellhörigen Büros sucht, spielt neben dem Geschmack die Geräuschentwicklung eine große Rolle. Ein Milchaufschäumer mit der Dezibelzahl eines startenden Flugzeugs kann die Freude am heißen Espresso schnell verderben. Außerdem werden Haushaltsgeräte in Büros wesentlich mehr beansprucht, daher sollten sie robust verarbeitet und ohne aufwendige Wartung zu reinigen sein. Bei manchen Anbietern gilt die uneingeschränkte Garantie für ihre Maschinen nur dann, wenn das Reinigungsprogramm vorschriftsmäßig durchgeführt wird.

Probieren geht über Studieren

Wer bei einer Espressomaschine nur nach dem Äußeren geht, kauft die Katze im Sack. Auch wer einen vierstelligen Betrag für einen Gebrauchtwagen ausgibt, möchte vorher eine Probefahrt machen. Nicht immer halten die Geräte das, was sie versprechen. Daher sollte man zumindest vor der Anschaffung kostspieliger Espressomaschinen einen Fachhändler aufsuchen, der mehrere Vorführgeräte parat hat. Nach ein paar Tässchen einer identischer Kaffeesorte aus unterschiedlichen Maschinen merkt man schnell, welcher Geschmack und welche Brühtechnik einem eher zusagt.

Guter Rat ist kostenlos

Bei günstigeren Geräten kann man auch auf eines der zahlreichen Portale für unabhängige Produkttests zurückgreifen, wie sie zum Beispiel von der Stiftung Warentest angeboten werden. Gerade bei Espressomaschinen ist eine vorherige Kaufberatung ratsam, da die individuellen Geschmäcker so zahlreich wie die Angebote sind.

Quelle: misterinfo.com, testberichte.de
Bild: Stephan A. (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017