Excite

Gibt es sowas wie eine katzenfreundliche Couch?

Für einen Katzenliebhaber gibt es nichts schöneres, als abends gemütlich mit seinem kuscheligen Vierbeiner auf dem Sofa zu liegen. Damit dabei nichts und niemand zu Schaden kommt, suchen viele die katzenfreundliche Couch. Doch wie genau sieht die aus?

Bei der katzenfreundlichen Wohnungsgestaltung geht es darum, ein Umfeld zu schaffen, in dem sich Katze oder Kater wohl fühlen und in dem sie sich austoben können, ohne sich zu verletzten und ohne gleich die gesamte Wohnungseinrichtung zu zerstören. Letzteres ist leider gar nicht immer so einfach.

Gerade für Wohnungskatzen empfiehlt es sich unbedingt, sich einen Katzenkratzbaum anzuschaffen, damit die Katze dem Schärfen ihrer Krallen nachgehen kann, ohne dabei Möbel und Tapeten der Wohnung allzu sehr in Mitleidenschaft zu ziehen. Idealerweise verfügt der Katzenkratzbaum über mehrere Plattformen zum Springen und Hinlegen, sowie integrierte Spielsachen. Auf diese Weise hat die Hauskatze Abwechselung und wird sicher viel Spaß mit ihrem Kratzbaum haben.

Allerdings braucht die Katze eine gewisse Zeit, um sich an den Katzenkratzbaum zu gewöhnen und selbst dann kann es immer mal wieder vorkommen, dass die Katze trotz Kratzbaum ihre Krallen auf dem Sofa ausfährt. Gewisse kleinere Schäden müssen Katzenbesitzer wohl einfach hinnehmen, doch eine katzenfreundliche Couch kann dabei helfen, die Schäden gering zu halten.

Als Bezug für die katzenfreundliche Couch empfehlen Katzenbesitzer vor allem Microfaser oder Baumwolle. Von einem Ledersofa hingegen raten die meisten eher ab, da hier Kratzer leicht sichtbar und fast unvermeidbar sind.

katzen-links.de, katzenkratzbaum.info

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017