Excite

Kartoffeln anpflanzen: Einfach für den eigenen Garten

Kartoffeln anpflanzen ist nicht schwer und wer ein wenig Platz in der Sonne im Garten hat, kann den eigenen Kartofelleln beim Wachsen zu schauen. Für den eigenen Kartofellanbau benötigt man auch nicht viel, außer ein wenig Platz, Kartoffeln einer bestimmten Sorte, Erde , Wasser und Sonne sowie ein wenig Geduld.

Kartoffeln pflanzen: Eine Anleitung

Jetzt ist genau die Zeit, die Vorbereitungen für die Kartoffeln zu treffen. Um Kartoffeln anpflanzen zu können, müssen diese erstmal vorkeimt haben. Dafür legt man die Kartoffeln in eine Kiste und stellt diese an einen kühlen Ort ab, der leicht hell ist.

Wenn die Keime etwa 10 Zentimeter lang und grün sind, können die Kartoffeln dann im Garten ausgelegt werden. Es gibt verschiedene Kartoffelsorten: Frühreife, Mittelfrühreife und Späte. Frühe Kartoffelsorten, dazu zählen zum Beispiel Derby, Aqata und Amandine, werden Mitte März ausgesät. Erntereif sind sie im Juli.

Mittelfrühe Sorten werden Mitte April ausgesät und zwischen Juli und September geerntet. Dazu gehören die Sorten Ditta, Nicole, Gourmandine und Victoria. Späte Kartofeln, die Sorten Atlanta, Lady Claire und Lady Rosetta, werden Ende April ausgesät und im September geerntet.

Für das Beet, in dem die Kartoffeln ausgesät werden, wird lehmiger, sandiger und lockerer Boden benötigt. Es sollte an einem sonnigen Platz liegen, denn Kartoffeln brauchen Wärme und Sonne. Außerdem brauche sie auch viel Wasser.

Mit einer Gartenschaufel werden Furchen in das Beet gezogen, die parallel zu einander liegen und einen Abstand von 60 Zentimeter haben. Die gekeimten Kartoffeln werden mit einem Abstand von 30 Zentimetern in die Furchen gelegt. Über die Kartoffeln wird dann Erde gelegt.

Kartoffelbeet Pflege

Beim Kartoffeln Anpflanzen ist es wichtig, dass die Triebe, die aus dem Boden wachsen, vor Frost geschützt werden. Zudem müssen die Triebe gut gepflegt werden. Wenn sie hängen, benötigen sie Wasser. Wenn sie etwa 25 Zentimeter lang sind, muss nochmal Erde um sie gelegt werden. Die Kartoffelknolle, aus der der Trieb wächst, darf niemals Sonne ausgesetzt sein. Das würde dazu führen, dass die Kartoffeln ungenießbar werden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017