Excite

Japanische Gartenpflanzen: Die Blütenkirsche - ein Traum in rosa

Japanische Gartenpflanzen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Zu Recht, viele der japanischen Gartenpflanzen haben wunderschöne Blüten in tollen Farbtönen. Die Pflanzen gedeihen meist auch bei uns recht gut. Zu den beliebtesten japanischen Gartenpflanzen gehört die japanische Blütenkirsche. In Japan wird diese Pflanze bereits seit über tausend Jahren gezüchtet. Nach Europa kam sie im 19. Jahrhundert.

Die Blütenkirschen werden bei uns in Gärten, aber auch in Parks und Alleen gepflanzt. Die Bäume können mehrere Meter hoch werden und blühen meist an den ersten wärmenden Apriltagen. In dieser Zeit sind die Bäume sehr üppig mit den Blüten geschmückt, während noch keine Blätter zu sehen sind. Besonders in Alleen, oder Parkanlagen, die viele gleiche Sorten versammeln, sieht das sehr reizvoll aus. Ein Blütenmeer erstrahlt.

In der Heimat der Blütenkirschen ist die Blütezeit einem Volksfest ähnlich. Zu „Hanami“, wie diese Zeit genannt wird, gibt es in Japan Feste und den Blüten wird viel Aufmerksamkeit zu teil. Nach nur wenigen Tagen verblühen die Kirschen wieder, die Blütenblätter fallen zu Boden, was dem Schneefall gleicht und ebenfalls sehr reizvoll aussieht.

Das Herbstlaub der Blütenkirschen ist meist kupferfarbend, rötlich, und setzt so im heimischen Garten einen weiteren, tollen Effekt.

Wer japanische Gartenpflanzen, z.B. die Blütenkirsche, kaufen möchte, wird in fast jeder Baumschule fündig. Es werden unterschiedliche Blütenfarben angeboten. Bei der Auswahl der geeigneten Pflanze sollte die Wuchshöhe beachtet werden, da diese stark variieren kann. Bei der Auswahl des Standortes sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass viele Sorten der Blühkirsche in die Breite wachsen, wer eine hochstämmige Sorte sucht, sollte unbedingt beim Züchter danach fragen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017