Excite

Innovative Heiztechnik: So können Hausbesitzer ihre Energiekosten halbieren

Der lange kalte Winter und ein erneuter Ölpreisanstieg lassen die Energiekosten dramatisch in die Höhe schellen. Zum Glück gibt es immer mehr innovative Techniken, mit denen Hausbesitzer ihre Energiekosten halbieren und dem Preisdiktat der Versorger entgehen können.

Neben den klassischen Alternativen Öl und Gas können Hausbesitzer heutzutage auf ein breites Angebot an innovativen Techniken zurückgreifen, um ihr Haus zu heizen, Warmwasser zu liefern und – zumindest teilweise – Strom zu produzieren. Dabei reicht das Angebot von der Wärmepumpe über Erdwärme- und Solarkollektoren bis hin zum eigenen Minikraftwerk im Keller, das nicht nur Wärme, sondern auch Strom erzeugt.

Auf der Suche nach dem passenden System sollten Hausbesitzer unbedingt einen neutralen Energieberater zu Rate ziehen. 'Den Königsweg gibt es nicht', erläutert Dirk Mobers, der oberste Experte für energieeffizientes und solares Bauen bei der EnergieAgentur Nordrhein-Westfalen. Da die Amortisation mit vielen Faktoren wie beispielsweise den lokalen Energiepreisen oder Fördermitteln des örtlichen Versorgers, den Bankzinsen oder den Handwerkerkosten, aber auch den Sonnenstunden in der Region schwanken, müsse jeder Fall für sich betrachtet werden.

Doch ein Hauseigentümer, der die Komponenten geschickt kombiniert, kann beim Neubau oder der Renovierung seine Energiekosten gegenüber den herkömmlichen System mehr als halbieren. Das ergab eine Auswertung der EnergieAgentur NRW für die WirtschaftsWoche. Demnach senkt schon die billigste Variante, der Einbau eines effizienteren Brennwertkessels, die Heizkosten um 21 Prozent. Mit Sonnen. Und Erdwärme lassen sich sogar 54 Prozent sparen.

Neben dem großen Einsparpotential können sich Hausbesitzer auch über die niedrigen Hypothekenzinsen freuen, die die Finanzierung moderner Heiztechnik derzeit besonders günstig macht. Außerdem stellt der Staat immer mehr Fördertöpfe zur Verfügung mit denen umweltgerechtes Modernisieren und Bauen unterstützt werden.

Quelle: wiwo.de
Bild: Rainer Sturm (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017