Excite

Individuelle Gartenzwerge für jeden Geschmack

Wer verbindet ihn beim ersten Gedanken nicht sofort mit Omas und Opas Schrebergarten? Den Gartenzwerg! Dennoch hat der kleine Begleiter eine traditionsreiche Geschichte hinter sich, verbunden mit einer weitreichenden Entwicklung. Mit dem zeitlichen Wandel veränderte sich auch der gesellschaftliche Blick auf die Dekorations-Skulpturen. In der heutigen Zeit sind individuelle Gartenzwerge sehr angesagt und erfreuen sich größter Beliebtheit.

Früher wurden die Gartenzwerge aus gebranntem Ton, Sandstein oder sogar edlem Marmor hergestellt. In den heutigen Bau- und Fachmärkten finden sich überwiegend aus Kunststoff gefertigte Figuren. Dies ist nicht nur preisgünstiger für den Kunden, sondern es können auch leichter unterschiedlichste Formen produziert werden.

Schon die Gebrüder Grimm haben die Gartenzwerge in Ihre Märchen und Mythen mit eingeflochten. Sie dienten auch damals der Belustigung sowie Unterhaltung von hauptsächlich adligen Herrschern. Der Entertainment-Faktor lag damals jedoch vorrangig darin, dass es als besonders lustig galt sich über kleinwüchsige oder missgebildete Menschen lustig zu machen. Aus heutiger Sicht eine deutliche Diskriminierung.

In der weiteren geschichtlichen Entwicklung ist es erwähnenswert auf die Gründung der 'Internationalen Vereinigung zum Schutz der Gartenzwerge' 1981 in Basel einzugehen. Ihr Hauptanliegen bestand darin, die "Zwergenkunde" so zu verbreiten, dass die Skulpturen auch historisch korrekt produziert werden. Laut Definition der Vereinigung ist ein "artiger" Gartenzwerg höchsten 69 cm groß, hat einen Bart, eine Zipfelmütze und ist männlichen Geschlechts. Insbesondere der letzte Punkt wurde von vielen als frauenfeindliches Bild kritisiert.

Heute kommen immer mehr individuelle Gartenzwerge in Deutschlands Gärten. Diese sind entweder Karikaturen berühmter Persönlichkeiten oder stellen makabere oder frivole Figuren dar.

Quelle: wikipedia.de

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017