Excite

In der Wohnung weihnachtliche Akzente setzen

Die Begriffe Weihnachtsdeko und Weihnachtsstern gehören fast untrennbar zusammen. Die klassischen Winterblüher sind in der Weihnachtszeit aus der Inneneinrichtung einfach nicht wegzudenken. Es gibt nur wenige Zimmerpflanzen, die während der kalten Jahreszeit so strahlend blühen wie der Weihnachtsstern. Kein Wunder also, dass dieser oftmals in der Weihnachtsdeko eingesetzt wird. Hier ein paar Deko-Tipps:

Weihnachtssterne gibt es in verschiedenen Farben und Größen und in Kombination mit dem passenden Beiwerk, kann man je nach Einrichtungsstil aus Weihnachtssternen eine tolle Weihnachtsdeko zaubern. Beispielsweise setzten leuchtend rote Weihnachtssterne im Midi-Format stimmungsvolle, weihnachtliche Akzente. Kombiniert man sie mit Accessoires wie farbigen Bändern, roten Miniatur-Socken, Kerzen und Nüssen, entsteht ein tolles Arrangement für die Weihnachtszeit.

Damit man auch wirklich lange seine Freude an der Weihnachtsdeko aus Weihnachtssternen hat, muss man allerdings schon beim Kauf der Zimmerpflanzen auf Qualität achten, denn sonst kann es vorkommen, dass der Weihnachtsstern schon nach wenigen Tagen seine Blätter verliert. Um das zu verhindern, sollte man für die Weihnachtsdeko Weihnachtssterne mit dichtem, kräftigem Laub, knospigen Blüten und ohne sichtbare Beschädigungen aussuchen. Außerdem sollte der Wurzelballen beim Kauf weder ausgetrocknet noch triefend nass sein.

Da Weihnachtssterne Temperaturen unter 15 Grad nicht vertragen, sollte man Pflanzen, die im zugigen Eingangsbereich oder im Freien angeboten werden nicht kaufen. Und auch bei der Pflege der Weihnachtssterne sollte auf die richtige Zimmertemperatur geachtet werden. Außerdem sollten Staunässe, zu viel Sonne und zu trockene und zu warme Heizungsluft vermieden werden, um an der Weihnachtsdeko mit Weihnachtssternen möglichst lange Freude zu haben.

Quelle: homesolute.com, weihnachtsstern.de
Bild: Mario Spann (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017