Excite

Immobilienmarkt: Top-Standorte für Einfamilienhäuser und Doppelhäuser

Bei der Investition in Immobilien sollte man das Wertsteigerungspotential der Immobilie berücksichtigen. Wer auf einen Wertzuwachs der Immobilie hofft, der muss sich für einen gefragten Standort entscheiden. Das Feri Immobilienmarkt Rating zeigt die Top-Standorte für Einfamilienhäuser und Doppelhäuser.

Basierend auf einer detaillierten Analyse der regionalen Branchen-, Bevölkerungs- und Einkommensstruktur bewertet das Analysehaus Feri EuroRating Services in regelmäßigen Abständen das zukünftige Wertpotential und das Risiko verschiedener Immobilientypen in 67 deutschen Städten. Das ausführliche Standortrating bietet somit eine Orientierungshilfe für Investitionen auf dem Immobilienmarkt.

Das aktuelle Feri Immobilienmarkt Rating zeigt, dass die Top-Standorte für Einfamilienhäuser München, Hamburg, Mainz und der Landkreis Starnberg sind. Hier erwartet den Investor ein überdurchschnittliches Potential bei unterdurchschnittlichem Risiko. Mit durchschnittlichem Potential und durchschnittlichem Risiko schafften es auch die Städte Stuttgart, Mannheim, Bonn, Wiesbaden, Freiburg, Düsseldorf, Heidelberg, Frankfurt am Main und Münster sowie die Landkreise Hochtaunus und Main-Taunus unter die Top 15 der Standorte für Einfamilienhäuser.

Auch bei den Top Standorten für Doppelhäuser liegen München und Hamburg mit hohem Potential und geringem Risiko auf den Spitzenplätzen. Überdurchschnittliches Potential bei unterdurchschnittlichem Risiko bieten bei der Investition in Doppelhäuser Frankfurt am Main, der Landkreis Starnberg, Bonn, Köln, Mainz, der Landkreis Main-Taunus und Bielefeld. Auch Wiesbaden, Dortmund, Freiburg, Nürnberg, Passau und Stuttgart landen beim aktuellen Feri Immobilienmarkt Rating mit durchschnittlichem Potential und durchschnittlichem Risiko unter den Top 15 Standorten für Doppelhäuser.

Diese Top-Standorte für Einfamilienhäuser und Doppelhäuser bilden die aktuelle Situation auf dem Immobilienmarkt ab und werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Wie die Feri-Immobilienexpertin Uta Hummel erklärt haben aber durchaus auch Städte, die es beim aktuellen Standortrating nicht unter die Top 15 geschafft haben, Wertsteigerungspotential. Zu diesen Standorten mit Potential zählt Feri beispielsweise die ostdeutschen Städte Potsdam und Rostock.

Quelle: focus.de, immo-report.com
Bild: Rich Brooks (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017