Excite

Der Immobilienmarkt in Oldenburg boomt

Der Wohnungsmangel in Großstädten wie Hamburg oder München ist bundesweit bekannt, doch nun zeichnet sich ab, dass auch Städte in einer Größe wie Oldenburg ein Mangel an Wohnungen haben. Der Immobilienmarkt in Oldenburg, eine Stadt in Niedersachsen, die man südlich vom eigenen Bundesland wohl kaum kennt, floriert seit einiger Zeit immens. Es ist die Nähe zur Natur, die wunderschöne Altstadt und auch die familienfreundliche Atmosphäre, die immer mehr Menschen nach Oldenburg ziehen lässt.

Das Problem ist, dass der Wohnungsmarkt auf diesen enormen Zuwachs nicht vorbereitet ist. Eigentumswohnungen werden somit aktuell gewinnbringend verkauft und die zentrumsnahen Wohnungen sind fast vollends vermietet. Für Wohnungsbaugesellschaften eine schöne Entwicklung, doch langjährige Bewohner der Stadt zeigen aktuell wenig Interesse daran ihre Häuser gewinnbringend zu verkaufen und hindern damit einige Investoren an der Weiterentwicklung des Wohnungsmarkts.

Wo viele Menschen wohnen möchten, da möchten auch viele Menschen einkaufen, somit ist neben dem Wohnungsboom auch der Einzelhandel in Oldenburg sehr erfolgreich. Gewerbeflächen sind zentrumsnah so gut wie komplett vermietet und auch das große Einkaufszentrum, das im Herbst 2011 eröffnet werden soll, hat schon beinah alle Flächen an Interessierte vermietet.

Verlierer dieses Booms in Oldenburg scheinen aktuell Besitzer von Büroflächen zu sein. Diese stehen leer und es ist auch nicht absehbar, ob sich in den folgenden Jahren Geschäftsleute finden werden, die diese anmieten.

Die Stadt Oldenburg schaut aber komplett optimistisch in die Zukunft und zeigt dies selbstbewußt mit ihrer aktuellen Werbekampagne 'Übermorgenstadt Oldenburg. Gut für Schöngeister.' Da müssen sich doch in nächster Zeit auch noch Unternehmen finden, die die leeren Büroflächen mit ihrem Geist füllen werden.

Quelle: faz.net
Bild: Frank Bättermann (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017