Excite

Immobilienfinanzierung mit Bausparvertrag - Effektive Zinsen vergleichen

Die Kombination Immobilienfinanzierung mit Bausparvertrag gehört zu den Angeboten für eine Eigenheimfinanzierung. Die Bausparkassen bieten sogenannte Kombikredite an, die hohe Zinssicherheit versprechen, jedoch auch einige Nachteile aufweisen. Zum einen verteuern sie den Bau oder Erwerb des Eigenheims und zum anderen sind sie hinsichtlich der Flexibilität eingeschränkter gegenüber einem Bankdarlehen.

Die Bausparkasse Huk-Coburg gehört zu den Ausnahmen, denn deren günstige Angebote wurden vor einiger Zeit auch von der Stiftung Warentest unter www.test.de allgemein empfohlen.

Wenn es sich bei einer Immobilienfinanzierung um die Aufnahme von Kleindarlehen bis etwa 50.000 Euro handelt, sind Kombikredite einer Reihe von Bausparkassen für An- und Umbauten oder Modernisierungen relativ günstig. Banken verlangen für Kleindarlehen oftmals relativ kräftige Zinsaufschläge, während viele Bausparkassen eher darauf verzichten.

Für eine überschaubare Finanzierung, die zudem vergleichbar ist, gehört zu jedem Angebot ein konkreter Finanzierungsplan. Dieser muss neben den Bedingungen für das Vorausdarlehen einen ausführlichen Spar- und Tilgungsplan für den Bausparvertrag beinhalten. Wer die Variante Kombikredit wählen möchte, verlangt von der Bausparkasse zuerst schriftlich den Gesamteffektivzins einschließlich aller Gebühren sowie die dafür in Frage kommende Höhe der Sparraten für den Bausparvertrag.

Danach kann das Vergleichen des Effektivzinses des Bausparangebots mit dem Zins eines Bankdarlehens mit ungefähr gleich langer Zinsbindung erfolgen. Wer sein Darlehen vorzeitig zurückzuzahlen gedenkt, schließt besser keinen Kombikredit ab. Für größere Sondertilgungen eignen sich Bankdarlehen mit flexibler Sondertilgungsmöglichkeitimmer besser.

Eine Reihe von Bausparkassen versucht ihre Kunden durch die Angabe günstiger Zinsen zu locken. Sie geben nicht den Gesamteffektivzins an, sondern sie nennen getrennt nur den Effektivzins des Vorausdarlehens und den Zins des Bauspardarlehens. Diese Angaben können sich allerdings für den Verbraucher als Täuschung erweisen. Durch Bausparbeiträge und Abschlussgebühr liegt der reale Effektivzins jedoch um bis zu 2 Prozent über den Zinsangaben der Bausparkassen.

Ein Bausparvertrag kann ein sinnvoller Bestandteil einer Immobilienfinanzierung sein, wenn das Gesamtkonzept stimmt und eine persönliche Situation dafür geeignet ist. In Erwartung auf spätere hohe Baugeldzinsen abgeschlossen, erweist sich der Bausparvertrag nur beim Eintreffen der Zinserwartungen als eine echte Versicherung niedriger Zinsen.

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017