Excite

Immobiliendarlehen sind derzeit so günstig wie schon lange nicht

Immobilienkredite sind derzeit so günstig wie lange nicht. Doch die Top-Konditionen bekommt man nur, wenn man mit der Bank richtig verhandelt. Hier ein paar Tipps zur cleveren Baufinanzierung.

Bei einem Beleihungswert von 60 Prozent bekommen Häuslebauer derzeit ein Hypothekendarlehen mit zehnjähriger Laufzeit bereits ab 3,70 Prozent Effektivzins. Selbst bei 90 Prozent Beleihung gibt es Baukredite schon für etwa vier Prozent. Letztmals war Baugeld 2005 so günstig.

Die günstigen Bedingungen sollten sich Bauherren für eine clevere Baufinanzierung mindestens für zehn Jahre sichern. Besser sind sogar Laufzeiten von 15 oder gar 20 Jahren. Für eine Zinsbindung von 20 Jahren müssen Kreditnehmer aktuell einen Zinsaufschlag von nur etwa 0,5 Prozentpunkten in Kauf nehmen. Dafür erhält er eine weitaus sicherere Kalkulationsgrundlage. Sollten die Zinsen künftig noch mehr sinken, besteht nach zehn Jahren ein gesetzliches Kündigungsrecht, so dass man einen neuen Vertrag abschließen kann.

Wer den Bau oder Kauf einer Immobilie schon fest geplant hat, oder wenn in den nächsten Monaten eine Anschlussfinanzierung ansteht, sollte darüber nachdenken sich die günstigen Zinsen durch ein Forwarddarlehen zu sichern. Der harte Wettbewerb zwischen Banken und Vermittlern sorgt dafür, dass oftmals bis zu einem Jahr auf die sonst fälligen Bereitstellungszinsen verzichtet wird. Hier lohnt es sich auf jeden Fall zu verhandeln.

Auch was die Tilgung des Baukredits angeht, sollten Bauherren verhandeln. Eine clevere Baufinanzierung bedeutet hier so viel Flexibilität wie möglich. Viele Kreditinstitute akzeptieren es beispielsweise, dass der Kunde während der Laufzeit des Kredits zweimal die jährliche Rückzahlungsrate ändert, oder sie erlauben Sondertilgungen von bis zu fünf Prozent pro Jahr.

Quelle: focus.de, n-tv.de
Bild: S. Hofschlaeger (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017