Excite

Hübsche Grenzen wählen: Trennwände für den Garten

Wer sich eine besondere Abtrennung für den Außenbereich wünscht, kann sich verschiedene Trennwände für den Garten anschaffen. Dabei sind die Materialien so unterschiedlich wie der Geschmack der der Gartenhalter, die sich hier ganz ausleben können. Da wäre die erste Möglichkeit, Holzpalisaden zu nehmen, die nicht zu mager in der Anfertigung sein sollen, denn urwüchsig wirken sie einfach am Besten.

Verschieden hohe Holzpalisaden aus massiv gewachsenen Holzstämmen sind eine natürliche Variante einer Trennwand und machen rein optisch jede Menge her. Man kann die Ansicht auch ein wenig auflockern, indem Palisaden angespitzt werden und so ein schönes Gemisch entsteht, welches optisch ansprechend ist. Holzpalisaden werden einfach in den Boden gerammt und stehen in einer lockeren Form als Sichtschutz oder als Grundstücksbegrenzung da.

Leider sind sie aber nicht ganz so haltbar, wie man sich das wünschen würde, schon nach sieben Jahren können hier Schäden aufgetreten sein, die wieder ausgemerzt werden müssen. Doch auch andere Materialien können gewählt werden, wenn man im Garten Trennwände aufbauen möchte, so gibt es auch aus Beton oder Naturstein schöne Trennwände, die gar nicht mal so teuer sein müssen. Naturstein wirkt immer ganz speziell und kann auch in einer Kombination mit Holz aufgestellt werden.

Außerdem kann man mit einer Bepflanzung arbeiten, die die Wand optisch aufwertet. Kletterpflanzen eignen sich hier wunderbar, um Sichtschutz im Garten aufzulockern oder zu verstecken. Als fertige Sichtschutzelemente kann man sich aber auch eine Pergola mit Trennwand kaufen, hier gibt es aber für den Wind große Angriffsflächen. Baumbusvarianten bringen hier einen exotischen Touch oder ein einfacher doppelt beplankter Bretterzaun wirkt weniger aufdringlich. Quelle: Derkleinegarten.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017