Excite

Hinter Schloss und Riegel: Effektiver Einbruchschutz bei Abwesendheit rund ums Haus

Endlich ist es soweit: Der heißersehnte Urlaub steht vor der Tür! Die Vorfreude ist groß und die Koffer stehen schon bereit. Damit die Heimkehr aus den sommerlichen Gefilden auch keine bösen Überraschungen birgt, sollte man die eigenen vier Wände vor Reisebeginn ausreichend vor Einbrechern schützen.

Vor allem sollten natürlich Türen und Fenster fest verschlossen und verriegelt werden. Die einzelnen Bauelemente sollten vor allem stabil und funktionstüchtig sein, denn Einbrüche erfolgen zumeist mit dem Einsatz der eigenen Körperkraft, mittels Stemmeisen oder Schraubschlüsseln und ohne zusätzliches Werkzeug.

Vor dem teuren Einbau von Zusatzschlössern sollten also Fenster und Türen von einem Fachmann begutachtet werden, ob sie qualitativ sind und durch ihre Beschaffenheit nicht schon ausreichenden Einbruchsschutz gewährleisten. Abschließbare Fenstergriffe, Automatik-Fensterschlösser und abschließbare Türketten für Dachfenster sorgen zusätzlich dann noch für eine hochwertige Einbruchsicherung.

Wer lieber auf weitere Sicherheitsmaßnahmen vertraut, hat die Qual der Wahl zwischen den unterschiedlichsten elektronischen Anlagen: Bewegungs- oder Akustikmelder, Alarmanlagen mit verschiedenster hochmoderner Ausstattung und vor allem Zeitschaltuhren für Rollläden und Lichtsensoren können die Angst vor dem Einbruch in Abwesendheit mindern.

Die kleinen Wunderwerke der Technik haben ein waches Auge auf das gesamt Haus, während man sich in Ruhe im Liegestuhl am Hotelpool räkeln kann: Sie bewegen selbsttätig Rollläden oder Jalousien und schalten durch Zufallsfunktion die Beleuchtung Innen und Außen ein. Somit sieht das traute Heim auch während der Urlaubstage bewohnt aus!

Es können sogar Sensoren zum Einsatz kommen, die bei der kleinsten Scheibenerschütterung sofort automatisch die Rollläden herunterfahren lassen, und der Gauner somit gar keine Möglichkeit hat, ins Wohnungsinnere zu gelangen. Für Diebe wird die diesjährige Urlaubssaison dank dieser hochmodernen Haustechnik alles andere als erholsam ausfallen!

Und schließlich ist natürlich auch die Nachbarschaftshilfe sehr wirksam: Freunde und Bekannte können den vollen Briefkasten leeren, die Blumen gießen, die Katze versorgen und eben jeden zweiten Tag nach dem Rechten sehen. Für den Fall der Fälle sollte jeder Hausbesitzer zudem über eine gute Hausratsversicherung verfügen, damit man bei bösen Überraschungen finanziell in jeden Fall abgesichert ist.

Quelle: homesolute.com, sicherwohnen.com
Bild: skuds (Flickr), Alipictures (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017