Excite

Ratgeber: Heizkosten senken - damit nicht alle Wärme für die Katz' ist

Die Heizkosten steigen von Jahr zu Jahr an und viele haben das Gefühl, dass sie dazu nicht viel durch ihren Verbrauch beitragen sondern vor allem die Gebühren weiter steigen. Gestiegene Kosten sind sicherlich ein Faktor für alle - dann kann man durch kluges Heizen aber immerhin das Niveau halten oder eben doch Heizkosten senken - zumindest ein wenig.

Tipps zum Sparen - die Grundregeln

Es gibt einige Grundregeln, die man einhalten sollte, egal, wie warm man es persönlich gern hat: Die Raumtemperatur sollte zum Beispiel immer über 16° C liegen - auch wenn es draußen sehr kalt ist und man das Zimmer kaum nutzt. Lässt man sie weiter abfallen, kann durch die Luftfeuchtigkeit Schimmel entstehen. Man sollte also auch im Gästezimmer die Heizung nicht ganz abstellen. Die Kosten fürs Heizen sind definitiv geringer als die für eine Schimmelentfernung.

Man muss aber in einigen Räumen nicht weit darüber kommen: Im Schlafzimmer sind Temperaturen von 18°C ausreichend, auch die Küche muss nicht so sehr aufgeheizt werden. Räume, in denen man sich tagsüber aufhält, sollten eher 19-21°C warm sein.

Dabei kann sich von Zimmer zu Zimmer unterscheiden, wie sehr die Heizung aufgedreht werden muss. Abgesehen von der Position von Möbeln (die nicht vor Heizköpern stehen sollten) beeinflusst auch die Nutzung die Raumtemperatur: Große und alte elektrische Geräte geben noch viel Wärme ab, wenn also Röhrenmonitor und PC eh brummen, muss man die Heizung etwas weniger aufdrehen. In der Küche wird es oft schnell warm, wenn man den Herd oder Ofen anmacht, sodass es selten lohnt, vor dem Kochen wirklich zu heizen.

Allgemein gilt außerdem: Kurzes Lüften statt Fenster "auf Kipp" ist für den Sauerstoffgehalt im Raum besser und hilft, Heizkosten zu senken.

Ausnahmen

Man sollte es mit dem Heizkosten senken nicht übertreiben. Zu kalt zu leben, ist nicht gesund und die Zeit und Kraft, die man durch eine Erkältung oder schlimmere Erkrankung verliert, sind nicht leicht aufzuholen. Vor allem ältere Menschen oder kleinere Kinder brauchen oft wärmere Zimmer; viele (vor allem) junge Männer frieren nur wenig und kommen auch gut in kälteren Zimmern zurecht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017