Excite

Heizkörper abmontieren: Tipps zum Selbermachen

Wer selbständig Heizkörper abmontieren will, steht vor einer durchaus lösbaren Aufgabe. Wer auf Handwerkerhilfe verzichtet und somit Geld sparen will, kann es also durchaus versuchen. Dabei gilt es aber eine Reihe von Dingen zu beachten, damit man nicht aus Versehen etwas kaputt macht.

Diejenigen, die sich fürs Heizkörper abmontieren entschieden haben, müssen zunächst einmal die Heizungsanlage abstellen und auch sonst alles abdrehen, was mit diesem Heizkörper zu tun hat. Konkret gesprochen geht es dabei um das Thermostat und das Absperrventil. Dieses befindet sich in aller Regel im unteren Teil des Heizkörpers unter einer Verschlusskappe.

Nachdem man dieses entfernt hat, kann man das Absperrventil mit einem Schlitz-Schraubendreher zuschrauben. Anschließend sollte man alte Tücher und eine oder mehrere Schüssel unter den Heizkörper stellen. Unter Umständen kann es sinnvoll sein, auch die Tapete im Umfeld des Heizkörpers abzudecken.

Nun werden die entsprechenden Verschlüsse aufgedreht, damit das Wasser, das sich in den Rohren befindet, in die Schüsseln ablaufen kann. Zu beachten ist dabei, dass dieses Wasser eventuell auch schwarz und übelriechend sein kann. Aus diesem Grund tut man gut daran, nur solche Tücher, Schüssel und Arbeitskleidung zu verwenden, die ruhig schmutzig werden können.

Anschließend werden der Zulauf und der Rücklauf des Heizkörpers vollständig abgedreht. Nun kann man den Heizkörper mit einem Schraubenzieher aus seinen Halterungen lösen. Beim Heizkörper abmontieren ist zu beachten, dass dieser ziemlich schwer ist und wahrscheinlich noch Restwasser enthält, das man in die Schüssel langsam abfließen lässt, bevor man den Heizkörper abstellt.

Zum Schluss muss man bei Zu- und Rücklaufrohren noch die Dichtungsringe aufsetzen und die Verschlusskappen befestigen. Nun ist die Arbeit praktisch fertig. Wie man sieht ist das Ganze nicht allzu schwierig und durchaus selbst zu bewältigen. Wer sich Heizkörper abmontieren dennoch nicht selbst zutraut, kann immer einen Handwerker rufen.

Quelle: helpster.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022