Excite

Die Hecke im Garten

Wenn man durch die Straßen schlendert, in denen Eigenheime stehen, ist es fast garantiert, dass ein Anwohner gerade dabei ist seine Hecke zu schneiden. Einerseits tun sie das, um vom Fenster aus auf eine ordentliche Hecke schauen zu können, aber andererseits erfüllen sie damit auch behördliche Vorschriften, die besagen, dass Heckeneigentümer dafür sorgen müssen, dass die Hecke stets geschnitten ist und nicht Fußgänger daran hindert den angeschlossenen Gehweg zu benutzen.

Die meisten Gärten sind mit einer Hecke geschützt, so dass die Fußgänger nicht den kompletten Blick aufs Eigenheim haben. Im Idealfall zieht man in ein Haus, wo schon eine Hecke vorhanden ist und man schon den Blickschutz im Garten genießen kann. Doch sollte man ein Eigenheim bauen und eine neue Hecke pflanzen, bedeutet dies eine intensive Pflege, insbesondere in den ersten Jahren. Regelmäßiges Anschneiden und Pflegen ist unbedingt notwenig, um die richtige Wachsrichtung der Hecke zu erzielen.

Mit der richtigen Heckenschere lässt sich hier Arbeit sparen. Deshalb sollte man sich im Baumarkt beraten lassen, um eine qualitativ gute Schere zu bekommen, die problemlos die Zweige entfernt, die nicht an der richtigen Stelle sind. Denn Gartenbesitzer wissen, dass es neben dem Hecke schneiden noch genug andere Arbeit im Garten zu tun gibt, so dass man fürs Schneiden im Idealfall nicht allzu viel Zeit dafür aufbringen sollte.

Quelle: online-artikel.de
Bild: britiger (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017