Excite

Vor Beginn der Haussanierung ist die Finanzierung mit Fördermitteln zu sichern

Vor Beginn der Haussanierung muss die Finanzierung geklärt sein. Wer Besitzer einer Immobilie ist, beschäftigt sich regelmäßig mit der Problematik Sanierungsmaßnahmen und Finanzierung. Auch im Falle der Neuerrichtung einer Wohnimmobilie und der damit meist verbundenen Phase der Kreditrückzahlung ist das Thema Haussanierung lediglich für einen gewissen Zeitraum nicht akut.

Vorausgesetzt die Baufirma hat ordentlich gearbeitet. Nicht wenige Bauherren erleben, dass bereits wenige Jahre nach dem Bezug Teile des Hauses oder der Anlagen zum Sanierungsfall geworden sind.

Selbst wenn ein erster Baukredit noch zurückgezahlt wird, muss sich ein Hausbesitzer um die Finanzierung künftiger Instandhaltungsmaßnahmen kümmern. Wer ein älteres Haus besitzt oder erwirbt, kommt meist um eine Reihe von Sanierungsmaßnahmen nicht herum. Jede Wohnimmobilie hat eine bestimmte Lebensdauer. In dieser Zeit fallen einige Instandhaltungsmaßnahmen beziehungsweise eine Komplettsanierung an.

Alle Maßnahmen bedürfen einer Finanzierung aus eigenen, Kredit- und Fördermitteln. Die optimale Kombination sowie die bestmögliche Ausnutzung staatlicher Fördergelder ermöglicht bei der Haussanierung den größten Effekt bei geringstem Einsatz eigener finanzieller Mittel.

Große Tradition hat in Deutschland der Bausparvertrag. Innerhalb von knapp zehn Jahren Ansparzeit (meist sieben bis acht Jahre) können Bausparer über ein sehr zinsgünstiges Baudarlehen verfügen. Günstig ist das Bausparen für einen bestimmten Personenkreis vor allem aufgrund der staatlichen Förderung bei optimaler Bausparsumme.

In Zeiten sehr niedriger Baugeldzinsen ist es für Immobilienbesitzer relativ günstig, Baukredite für einen längeren Zeitraum aufzunehmen. Verbunden werden derartige Finanzierungen mit den staatlichen Fördermitteln der Kfw-Bank. Die Umbauarbeiten zum energieeffizienten Eigenheim bezahlt der Staat mit mehreren tausend Euro. In Anspruch genommen werden können die Mittel im Programm Energieeffizient Sanieren als zinsgünstiger Kredit oder als Zuschuss.

Kfw-Kredite werden unter bestimmten Voraussetzungen (Wohnhaus, Eigentumswohnung) bis in Höhe von 75.000 Euro vergeben. Auch Einzelmaßnahmen von der Erneuerung der Heizung über Wärmedämmungen bis zum Austausch von Fenstern werden gefördert. Die Hausbank sowie Beratungsstellen bei der Kfw-Bank sind die richtigen Ansprechpartner für die Finanzierung einer teilweisen oder vollständigen Haussanierung.

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017