Excite

Hauskauf mit Zukunftsperspektive: Wie man den Wert der eigenen vier Wände steigert

Ein eigenes Haus zu besitzen ist für viele ein Lebenstraum, den sie anstreben und verwirklichen wollen. Eine Eigentumswohnung oder ein eigenes Haus bedeutet zukunftssichernde Kapitalanlage und Altersvorsorge in Einem. Langfristig sollte die eigene Immobilie in ihrem Wert steigen und daher ist es wichtig, sich vor allem vor dem Kauf umfassend mit der Lage, Ausstattung und Infrastruktur des Wohnumfeldes zu befassen,

Die Stadt oder Gemeinde, in der man sich niederlassen will, sollte unter wirtschaftlichen, sozialen und demografischen Gesichtspunkten zunächst sorgfältig gewählt werden. Dadurch kann zumindest theoretisch schon eine Wertsteigerung des Hauses oder der Wohnung prognostiziert werden. Vor allem die Lage innerhalb der Stadt sollte auf überdurchschnittliche Preissteigerungen geprüft werden.

Sind bequem zu erreichende Einkaufsmöglichkeiten um die Ecke? Wie weit ist es bis zur Innenstadt und wie weit sind Kultur- Sport- und Freizeitmöglichkeiten entfernt? Gibt es Parkanlagen und Grünflächen im näheren Umfeld? Vor allem Letzteres ist für Familien mit Kindern von außerordentlicher Wichtigkeit bei der Standortwahl des Eigenheims.

Auch sollten die Bausubstanz, die Ausstattung und die Innenräume genau unter die Lupe genommen werden. Seniorengerechte Wohnungen sind die Toprenner auf dem Immobilienmarkt und werden in Zukunft immer begehrter, da das Durchschnittsalter kontinuierlich steigt. Auch zählen heutzutage bei einer Immobilien- Wertsteigerung neben Lage und Wohnqualität weitere Kriterien wie ein guter Klimaschutz – keine modernen Gaskessel, undichte Fenster oder unzureichende Dämmungen können dem Hausbesitzer im Nachhinein teuer zu stehen kommen.

Aber wie muss nun der Neubau gestaltet sein oder umgestaltet werden, damit er noch in weiterer Zukunft als attraktiv gilt? Der Trend des Wohnens lautet 'Zurück in die City'. Deutschlands Bevölkerung wird mit den Jahren immer weiter sinken. Zudem ist seit 1998 die Zahl der Kleinhaushalte um zehn Prozent gestiegen. Singles oder kinderlose Pärchen können und wollen sich immer mehr Fläche leisten. Die Haushalte werden kleiner, die Fläche pro Person wird größer!

Experten raten Hauskäufern oder Hausbauern daher zu einer offenen, großzügigen und luftigen Gestaltung ihrer eigenen vier Wände, damit diese auch in Zukunft noch mit einer Wertsteigerung rechnen können. Es sollte nicht an ein paar Quadratmetern gespart werden, denn oft bedeuten diese schon einen ordentlichen Qualitätssprung für die Immobilie. Wer vorerst noch kleine Zimmer braucht, der sollte den Innenraum mit leichten Trennwänden oder flexiblen Schiebeelementen ausstatten: So kann der Grundriss über die Jahre hinweg an die veränderten Bedürfnisse angepasst werden.

Laut einer Umfrage hat auch nicht zuletzt die Gestaltung des Badezimmers einen entscheidenden Wert für potentielle Hausinteressenten. Wer möchte heutzutage im Winter noch auf ein heißes Schaumbad in der eigenen Badewanne verzichten?

Quelle: wiwo.de, immobilien-on.de
Bild: konny (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017