Excite

Haushaltstipps: Den Backofen reinigen ohne Einsatz von Chemikalien

Im Backofen kann man sich die leckersten Dinge zubereiten, doch leider hinterlässt man dann oft eine verschmutzte Kochstelle. Essensreste krusten sich fest, die dann schwer wegzubekommen sind. So mancher setzt dann auch Chemie, um den Ofen wieder vollständig sauber zu bekommen. Doch das ist nicht nötig, wir erklären, wie es auch ohne Chemikalien geht, den Backofen gründlich zu reinigen.

Umwelt schonen

Natürlich ist es einfacher, auf die Chemiekeule zu setzen und Schmutz einfach wegzuätzen. Doch das ist weder für die Umwelt, noch für den Menschen besonders gesund. Schon mit sanften Haushaltsmitteln, die eigentlich jeder im Haus hat, kann der Backofen gereinigt werden. Und das auf umweltschonende Art und Weise.

Der Trick mit dem Backpulver

Wenn man das Wort Backpulver hört, denkt man zu allererst an Kuchen. Doch die Zutat ist auch als Reinigungsmittel geeignet. Es entfernt hartnäckigen Schmutz, wie auch unschöne Gerüche. Drei vier Tütchen Backpulver sollten reichen, um damit mit Wasser eine Paste herzustellen. Achten Sie darauf, dass diese Paste nicht zu flüssig, sondern streichfähig wird. Diese wird dann auf die verschmutzten Stellen gestrichen und über Nacht einwirken gelassen. Am nächsten kann dann alles mit einem nassen Lappen entfernt werden. Sie werden sehen, es funktioniert.

Wasser und Spüli

Mit ein wenig Spülmittel und Wasser kann der Backofen dazu gebracht werden, sich selbst zu reinigen. Das Backblech wird dabei mit Wasser gefüllt und etwas Spülmittel wird dazu gegeben. Nun muss der Backofen nur noch geschlossen und auf 100 Grad Unterhitze gestellt werden. Wenn das Wasser vollständig verdampft ist, sind starke Verschmutzungen gelöst und können mit einem Lappen entfernt werden. Während des Verdampfens sollte der Backofen aber immer geschlossen bleiben, damit nichts abzieht und die Reinigungskraft sich voll entfalten kann.

Spülmittel und Essig

Mit dieser Kombination kann der stärkste Schmutz entfernt werden. Eine halbvolle Flasche Spülmittel wird mit Essig aufgefüllt und kräftig durchgeschüttelt. Dies wird dann in den Backofen gesprüht. Mit einem feuchten Schwamm muss dann nur noch alles verrieben werden, bis sich ein Schaum gebildet hat. Nach einer Einwirkzeit von 30 Minuten können Sie dann alles wegwischen. Bei stärkeren Verschmutzungen kann der Schaum auch länger seine Wirkung entfalten, auch ruhig eine ganze Nacht lang. Sie reinigen ihren Backofen damit auf jeden Fall umweltbewusst.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017