Excite

Hausbau über Nacht: Fertighaus-Trends

Bei Hausbau und Immobilienkauf ist der Trend zum Fertighaus stark im kommen. Das Streben nach reduzierten, klaren Formenentspricht dem modernen Lebensgefühl. Ein Haus aus Fertigteilen kann in nur kurzer Zeit gebaut werden. Außerdem ist es vergleichsweise günstig und auch auf die Ästhetik in Materialwahl und Form wird beim Fertighaus Bau immer mehr geachtet. Es wird schnell und einfach im Katalog bestellt, kann jedoch auch einfach an individuelle Wünsche angepasst werden.

Es gibt unterschiedlichste Kreationen im Bereich Fertighäuser. Der sogenannte "System 3"-Entwurf der österreichischen Architekten Oskar Leo Kaufmann und Albert Rüf zum Beispiel, der aus nur 2 Modulen besteht und innerhalb von Stunden als Bungalow oder mehrstöckig gestapelt aufgebaut werden kann. Auch bei dem mit 66 qm eher klein ausfallenden Haus des Architekten Marco Ryter können mehrere Einheiten zusammengekoppelt werden. Dadurch ist es in seiner Konzeption auf größte Flexibilität ausgerichtet.

Viele Stararchitekten wie Frank Lloyd Wright, Hans Kollhoff oder Christoph Ingenhoven haben sich an Entwürfen für Fertighäuser versucht, jedoch mit mäßigem Verkaufserfolg. Die Nachfrage nach Fertighäusern von Stararchitekten ist auf Grund der deutlich höheren Kosten eher verhalten.

Die Flexibilität der Fertighäuser stößt jedoch dann an ihre Grenzen, wenn die Häuser an den Ort und Baugrund angepasst werden müssen. Nord- oder Südlage, Lage am Hang, Verlauf des Abwasserkanals, Einhaltung der Bauvorschriften, Dachneigungsvorschriften: all diese Faktoren machen dem Fertigbau, seinen Kosten und dem optimierten Aussehen oft einen Strich durch die Rechnung. Bei soviel Aufwand kostet ein neu geplantes Haus in einigen Fällen nicht deutlich mehr.

Der Vorteil des Fertighauses liegt auch meist nicht vorrangig im günstigen Preis, sondern in der hohen Qualität. Da die einzelnen Teile im Trockenen vorgefertigt werden, sind sie nicht monatelang auf der Baustelle den Jahreszeiten und der Witterung ausgesetzt. Dadurch können Qualitätseinbußen vermieden werden.

Die Technik spielt eine immer größere Rolle auf dem Fertighausmarkt. Immer mehr Kunden lassen sich vor Baubeginn von einer fortschrittlichen Heiztechnikanlage oder einer Solarthermieanlage überzeugen. Diese umweltschonenden Techniken ersparen ihnen langfristig gesehen einen großen Teil der anfallenden Energiekosten.

Quelle: Welt-Online, Bellevue
Bild: Omar Omar(Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017