Excite

Alles Wissenswerte für einen Hausbau in Österreich

Wer im Nachbarland schon immer mal Eigentum besitzen wollte, kann die Option von einem Hausbau in Österreich einmal genau durchrechnen. Schließlich ist es durchaus eine nähere Betrachtung wert, denn eine Investition in eine Zukunft lohnt, genau analysiert zu werden. Viele schöne Orte in Österreich laden dazu ein, dass man sich hier wohl fühlen kann, die Lebensqualität ist hoch und es gibt Bauland zu kaufen.

Dennoch können die Preise in Österreich zum Teil die deutschen übertreffen, denn auch in Österreich gibt es viele beliebte Ecken zum Leben. Wer sich dann letztendlich konkret für einen Bau entschlossen hat, sollte zunächst zwischen verschiedenen Arten der Bauvorhaben unterscheiden. Da wäre zum Beispiel das geringfügige bzw. bewilligungs- und anzeigefreie Bauvorhaben, hierbei handelt es sich um Sanierungen und Verbesserungen zum Beispiel der Fassade und auch Instandhaltungs – Maßnahmen.

Eine zweite Gruppe bekleidet das anzeigepflichtige Bauvorhaben, bei dem Badeinbau oder Umzäunungen, Garagen, Terrassen und Wintergärten gebaut werden sollen. Schließlich nennt sich das Errichten von einem neuen Gebäude bewilligungspflichtiges Bauvorhaben, hierunter fallen Einfamilienhäuser aber auch Wohnhäuser und Industriebetriebe sowie Bürohäuser. Bewilligungspflichtig sind auch Zubauten und Umbauten an dieser Art von Gebäuden.

Die Voraussetzung für einen Bau ist aber auch, dass man alle Nachbarn über das Bauvorhaben in Kenntnis setzt und im Zweifel auch eine Bauverhandlung machen muss, dies ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Die Baubewilligung wird anschließend schriftlich erteilt und es werden Fristen angegeben, die für das Bauen des Gebäudes gelten. Wird die Frist nicht eingehalten, erlischt auch die Baubewilligung, man kann jedoch Anträge zu Verlängerungen stellen.

Zuständig sind in Österreich der Magistrat oder die Gemeinde, in Wien die Baupolizei MA 37 und die Bekanntgabe für Bebauungsbestimmungen MA 64. In einigen Bundesländern benötigen Bauherren und -damen zusätzlich eine Baubeginnanzeige. Bei den Gemeinden kann man sich zum Thema Bauen viele Hilfestellungen holen, erforderlich sind hier immer die Unterlagen zum Grundeigentum, die Baubeschreibungen und Baupläne. Quelle: Help.gv.at

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022