Excite

Harmonie in den eigenen vier Wänden: Bauen nach Feng-Shui

Feng Shui, die asiatische Lebenskunst der harmonischen Gestaltung des Wohn- und Lebensraumes - bedeutet sinngemäß das Fließen von "Wind und Wasser". In den letzten Jahren hielten die Regeln des Feng-Shui auch auf deutsche Baustellen immer mehr Einzug.

Feng Shui soll als neue Wohnpsychologie den gesunden Menschenverstand anregen, damit man als Hausbesitzer bedürfnisgerecht und energienutzend in seiner Umgebung leben kann. Wichtig ist dabei allein die Tatsache, dass man sich in den eigenen vier Wänden rundum wohlfühlt. Feste Regeln gibt es nicht, das individuelle Gestalten der Wohnräume und die persönliche Wahl der Baumaterialien liegt bei Feng-Shui im Vordergrund.

Das Feng-Shui-Gebäude sollte aus natürlichen und schadstofffreien Baustoffen bestehen. Ziegel als Baumaterial bedeuten nach der asiatischen Weisheit Schutz und eine solide Basis für das traute Zuhause, aber auch Vertrauen, Ruhe und Gelassenheit. Poroton-Ziegel sind besonders geeignet, sie regeln Raumfeuchtigkeit und Klima, geben keine Schadstoffe an ihre Umwelt ab und verursachen keine Allergien.

Ein paar grundsätzliche Regeln des Feng-Shui sollten auch beim Hausbau eingehalten werden, damit wirklich möglichst alle Gebäudeteile von der positiven Energie des "Chi" erreicht werden. Ganz wichtig sind hierfür schon die Wahl des Grundstücks und die Ausrichtung des Hauses: Je nach Geschmack sollte die Wohnung nach dem Lieblings-Stand der Sonne ausgerichtet werden.

Der Bauplatz sollte eher regelmäßig und quadratisch oder rechteckig sein, und unter dem Gebäude sollte keine Wasserader verlaufen. Spitzwinklige Ecken und gerade Linien, die auf das Haus zulaufen, wie zum Beispiel ein Bach oder eine Straße, sollten bei der Grundstücksauswahl ganz ausgeschlossen werden.

Lange Flure, wuchtige Balken, Ecken oder Kanten im Innenraum stören ebenso den Chi-Fluss. Dem einladend gestalteten Hauseingang gegenüber sollte keine Treppe, kein Spiegel oder gar die Toilettentüre angesiedelt werden, der erste Blick sollte allein dem Wohnzimmer gelten! Im oberen oder hinteren Hausteil werden nach Feng-Shui die Schlaf- und Rückzugsräume untergebracht. Aktivere Räume liegen eher vorne oder unten. Und schließlich bringen helle Farben und eine harmonische Inneneinrichtung eine durchweg positive Stimmung in die eigenen vier Wände.

Quelle: homesolute.com
Bild: SANNAHAPE GALLERY (Flickr) Thomas Irlbeck (Pixelio)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017