Excite

Guthabenzins beim Bausparvertrag: Drei Prozent Verzinsung möglich

Das Bausparen erfreut sich hierzulande seit jeher großer Beliebtheit, der Guthabenzins von einem Bausparvertrag spielt dabei eine nicht unerhebliche Rolle. Dies gilt vor allem für diejenigen Anleger, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses noch nicht sicher sind, ob sie später einmal das Geld tatsächlich für den Hausbau nutzen wollen, das Bausparen aber als eine sichere Anlageform nutzen wollen.

Die Tatsache, dass das Bausparen in Deutschland so beliebt ist, lässt sich ganz einfach erklären. Auf der einen Seite kann man einen Bausparvertrag dazu nutzen, um Geld für die spätere Finanzierung eines Immobilienprojekts zusammenzusparen. Auf der anderen Seite lässt sich das Bausparen auch als eine ertragsstarke und sichere Anlageform nutzen. Vor allem für diejenigen Anleger, die sich für die zweitgenannte Möglichkeit interessieren, ist der Guthabenzins beim Bausparvertrag von großer Bedeutung.

Wenn man nämlich noch nicht sicher ist, ob man das Darlehensangebot zum Zeitpunkt der Zuteilung annimmt oder aber darauf verzichtet, kann es sinnvoll sein, in der Ansparzeit die höchstmögliche Summe zur Seite zu legen. Wenn der Guthabenzins beim Bausparvertrag hoch ist, wächst auch die Summe, die man anspart, deutlich schneller.

Auf dem Markt gibt es mittlerweile viele unterschiedliche Bausparvertrag-Angebote. Meistens ist es so, dass hohe Guthabenzinsen mit hohen Darlehenszinsen einhergehen. Wer grundsätzlich vorhat, früher oder später zu bauen, sollte also unbedingt aufpassen, dass der Darlehenszins nicht zu hoch ist.

Momentan kann man recht günstige Bausparverträge finden. Die besten Angebote für Guthabenzins beim Bausparvertrag liegen bei drei Prozent Jahresverzinsung. Bei den Darlehenszinsen kann man schon Angebote mit Zinshöhe von 1,9 Prozent finden.  Ein guter Guthabenzins beim Bausparvertrag ist unterm Strich aber fast immer mit einem weniger günstigen Darlehenszins verbunden.

Quelle: fondsvermittlung24.de

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017