Excite

Gebrauchte Strandkörbe kaufen – Urlaubsflair für den Garten

Waren Strandkörbe jahrelang nur an Nord- und Ostsee zu sehen, entscheiden sich in den letzten Jahren immer mehr Menschen dazu, sich einen Strandkorb zu kaufen und sich so ein kleines Stückchen Urlaub mit nach Hause in den eigenen Garten zu nehmen. Wir geben ein paar Tipps, worauf man achten sollte, wenn man gebrauchte Strandkörbe kaufen will.

Wer auf das besondere Urlaubsflair im eigenen Garten oder auf dem Balkon nicht verzichten, ohne dabei allzu viel Geld auszugeben, kann gebrauchte Strandkörbe kaufen. Manchmal kann man dabei in den Kleinanzeigen des örtlichen Tageblatts fündig werden, etwas größer ist das Angebot an gebrauchten Strandkörben im Internet. Auf Auktionsbörsen wie eBay kann man richtige Schnäppchen machen.

Es gibt aber auch Händler, die gebrauchte Strandkörbe in unterschiedlichen Qualitätsausführungen im Sortiment haben. Der Vorteil, wenn man gebrauchte Strandkörbe beim Händler kauft, besteht darin, dass man dabei im Idealfall noch eine Garantiezeit bekommt und dass der Strandkorb wieder gut hergerichtet wurde.

Egal, wo man gebrauchte Strandkörbe kaufen möchte, man muss sich auch überlegen, wie der Strandkorb im Garten aussehen soll. Möchte man einen klassischen 2-Sitzer oder soll es lieber ein 3-Sitzer-Strandkorb sein? Und auch die Frage nach dem Material sollte im Vorfeld geklärt werden. Dabei stehen Aluminium, Rattan und Teakholz zur Auswahl. Bei den Varianten aus Holz ist es natürlich besonders wichtig, dass diese vom Vorbesitzer gut gepflegt worden sind.

Wenn man gebrauchte Strandkörbe kaufen will, sollte man auch die Versandkosten nicht außer acht lassen. Vor allem wenn der Strandkorb aus einem weit entfernten Bundesland kommt, können diese schnell bei 100 Euro oder mehr liegen.

Quelle: strandkorbtipps.de, sofortratgeber.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017