Excite

Ganzheitliche Badgestaltung: Harmonische Mischung aus Funktionalität und Design

Ganzheitliche Badgestaltung liegt derzeit voll im Trend. Durch eine harmonische Mischung aus Funktionalität und Design haben sich die Bäder von heute von reinen Funktionsräumen für die tägliche Körperhygiene in richtige Wohlfühloasen verwandelt.

Design spielt längst nicht mehr nur in Luxus-Bädern eine Rolle, sondern immer mehr auch in den Standard-Ausführungen der mittleren und unteren Preissegmente. Wenn man dabei versucht, den einen Designtrend im Bad ausfindig zu machen, dann ist das eindeutig die ganzheitliche Badgestaltung.

Dabei wird das gesamte Raumdesign für die Gestaltung des Badezimmers entscheidend und nicht nur einzelne Produkte. Bei der ganzheitlichen Badgestaltung ragen die Sanitärobjekte in den Raum, das Bad dient als Wohnfläche mit Relax-Möbeln und Teppichen. Für die Zonierung des Bades ist übrigens nicht zwangsweise viel Platz nötig. Mit Hilfe von Raumteilern oder Sichtachsen wird das Badezimmer in unterschiedliche Bereiche für Wellness oder Hygiene unterteilt.

Bei der Badgestaltung gehen Designer bei der Form von Wanne und Waschbecken neue Wege und setzen auf übergreifende Formensprache. Auch bei Material, Oberfläche und Technik gibt es Neuerungen. Neben klassischen Materialien wie Glas, Holz oder Kunststoff sind in den neuen Bädern mit hohem Design-Anspruch immer öfter auch alternative Materialien wie der Kunststein Corian zu finden.

Auch modernste technologische Entwicklungen finden zunehmend Einzug ins Badezimmer. Diese orientieren sich vor allem an den Bedürfnissen der Nutzer und machen so die ganzheitliche Badgestaltung perfekt. So helfen beispielsweise Heißwassersperren und eine Wassersparfunktion in der Armatur des Badezimmers Wasserkosten zu sparen und Verbrühungen zu vermeiden.

Quelle: homesolute.com, derinstallateur.at
Bild: Urbane Apartments (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017