Excite

Finanzspritze für den Bauherren: Bau-Förderung in Deutschland

Da der Hausbesitz in wirtschaftlich schlechteren Zeiten ein sichere Geldanlage darstellt, zeigt der Staat großes Interesse daran, dem Arbeitnehmer unterschiedliche Fördermittel zur Verfügung zu stellen. Diese zeichnen sich aus in Form von steuerlichen Vergünstigungen durch Baufinanzierungen bzw. Immobilienkrediten von Privatbanken im Wohnbau.

Gefördert werden können fast 85 % aller deutschen Haushalte durch staatliche Sparzulagen und Wohnungsbauprämien, je nach Höhe des jährlichen Einkommens: Anspruch auf die Arbeitnehmerzulagen haben diejenigen, bei denen das zu versteuernde Einkommen im Jahr 17.895 EUR bzw. 35.790 EUR (bei Verheirateten) nicht überschreitet, und auf die Wohnungsbauprämie, wenn das versteuerndes Einkommen unter 25.564 EUR bzw. 51.129 EUR (Verheiratete) liegt.

Das Bausparguthaben kann nach 7 Jahren zur freien Verfügung ausgezahlt werden, vorzeitig nur dann, wenn Arbeitslosigkeit oder der Tod des Bauherren eintritt oder nach Zuteilung das Geld wohnwirtschaftlich verwendet wird.

Es gibt unterschiedliche Arten von Baufördermitteln: Zum einen reine staatliche Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen, jedoch an gewisse Bedingungen gebunden sind. Des Weiteren gibt es zinsgünstige Kredite, bei denen die Differenz zum üblichen Marktzinssatz vom Staat getragen wird. Bürgschaften für Kredite, die gewährt werden von deutschen Kreditinstituten oder Versicherungen, können zusätzliche Unterstützung bis von bis zu einer Höhe von 80% des Kreditvolumens geben. Bei Exportgeschäften können staatliche Garantien vergeben werden sowohl in Form von Einzeldeckungen als auch für Ausfuhr-Pauschal-Gewährleistungen für unterschiedliche ausländische Kunden. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere steuerliche Subventionen mit Rechtsanspruch.

Öffentliche Bauförderungen gibt es u.a. für Umbau, Anbau, Ausbau oder Neubau, für Umweltinvestitionen wie Ökologisches Bauen, CO2-Reduktion, Wohnumfeldverbesserung, für Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen, für Programme des KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) sowohl für Wohnungseigentum als auch für die Förderung erneuerbare Energien, Solarstromerzeugung.

Quelle: geld-info, bau-foerderung.com
Bild: schnappdidudeldei (Flickr) eviver (Flickr) premium4 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017