Excite

Feuerwitternde Lebensretter: Rauchmelder im Wohnraum

Wohnungsbrände entstehen oftmals unbemerkt und können jede Wohnung treffen. Zumeist breitet sich dann schon in Sekundenschnelle der verheerende Rauch aus und wird zur tödlichen Falle: Er vernebelt die Fluchtwege und betäubt - wenn der Brand nachts ausbricht - sofort die schlafenden Bewohner. Das hochgiftige Kohlenmonoxid kann schon in wenigen Minuten zum Tode führen. Ganze 95% aller Toten, die einem Wohnungsbrand zum Opfer gefallen sind, sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung!

Ein Feuer kann nicht nur durch selbstverschuldete Fahrlässigkeit ausgelöst werden; viel öfter sind es technische Defekte, die einen Brand zur Folge haben. Tagsüber kann ein kleiner Brandherd, der verheerende Folgen haben kann, rechtzeitig entdeckt und schnell beseitigt werden, wenn man beim Ausbruch des Feuers zugegen ist. Was aber, wenn der Brand nachts ausbricht und der Geruchssinn den Schlafenden nicht in Alarm versetzen kann?

Die lebensrettenden Rauchmelder warnen in diesem Fall schon frühzeitig vor dem gefährlichen Feuerrauch. Sobald sie mit schon leichten Feuerrauchschwaden in Berührung kommen, schlagen sie ohrenbetäubenden Alarm und wecken die Bewohner aus tiefstem Schlaf. Somit können Betroffene gegebenenfalls kostbare Sekunden gewinnen und sich in Sicherheit bringen. Bei frühzeitigem Alarm kann die Feuerwehr sogar die Wohnung retten.

Rauchwarnmelder sind ebenso effektiv wie kostengünstig und sind zudem kinderleicht zu installieren. Daher sollte jedermann in Erwägung ziehen, seine Wohnung mit einem lebensrettenden Brandmelder auszustatten!

Quelle: rauchmelder.nrw.de, rauchmelder-lebensretter.de
Bild: hamedmasoumi (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017