Excite

Dyson Staubsauger: Maximale Saugkraft ohne Beutel

Der erste Dyson Staubsauger DC01 ist mittlerweile 30 Jahre alt und trotzdem nimmt die Entwicklungsarbeit kein Ende. Mittlerweile reicht die Produktreihe bis zum Dyson DC32, einem Bodensauger, der selbst mikroskopische Staubpartikel dank eines innovativen Designs aus der Luft filtern kann. Die Geburtsstunde des filter- und beutellosen Staubsaugers war das Jahr 1978, als James Dyson sich über die stetig abnehmende Saugkraft seines Haushaltsgeräts ärgerte. Also machte er sich an die Erfindung eines Staubsaugers, der immer mit der gleichen Power arbeitet und keine Folgekosten in Form von Beuteln oder Filtern verursacht.

Kein Saugkraftverlust dank Root Cyclone Technologie

Dank der patentierten Cyclone Technologie, für deren Entwicklung James Dyson mehr als 5000 Prototypen benötigte, können Dyson Staubsauger selbst feinste Rauchpartikel aus der Luft filtern. Mehrere Zyklone zentrifugieren die Schmutzpartikel im Inneren des Saugers und ermöglichen so eine verbesserte Staubaufnahme bei höherer und konstanter Saugkraft. Obwohl viele Hersteller sich mittlerweile an einer Kopie dieses innovativen Systems arbeiten, sind die Dyson Staubsauger nach wie vor Marktführer im Bereich der Staubsauger ohne Beutel und haben für ihr innovatives Design schon zahlreiche Preise eingeheimst.

Die vier großen Pluspunkte der Dyson Staubsauger

Neben der ausgezeichneten Filterleistung und der konstanten Saugkraft zeichnen sich Dyson Staubsauger dadurch aus, dass sie keine Folgekosten durch teure Staubsaugerbeutel verursachen, deren Preis bei den gängigen Modellen schon nach kurzer Zeit den Wert des Geräts übersteigt. Für Allergiker und Asthmatiker hat Dyson außerdem spezielle Modelle mit einem HEPA-Nachmotorfilter im Angebot, der selbst 0,1 Mikron kleine Partikel aus der Ausblasluft filtert und damit völlig geruchsfrei arbeitet. Zahlreiche unabhängige Institute haben die Eignung für Hausstaub- und Tierhaarallergiker überprüft und bestätigt. Nicht umsonst gewährt Dyson sage und schreibe fünf Jahre Garantie auf seine Bürsten-, Boden- und Akkusauger.

Breite Produktpalette für jeden Geldbeutel

Auf der Website des Herstellers ist ein „helpmechoose“-Option integriert, die bei der Wahl des passenden Modells behilflich ist. Neben handlichen Akkusaugern stehen unterschiedlich konfigurierte Bürsten- und Bodensauger zur Wahl, die nicht nur effektiv sind, sondern auch stylish aussehen. Eine Händlersuche ist ebenfalls vorhanden, damit man sich das gute Stück vor dem Kauf in Aktion vorführen lassen kann. Die Preise liegen zwischen 169 Euro für den günstigsten Akkusauger bis hin zu 499 Euro für den räderlosen Dyson DC25 Bürstensauger, der mittels patentiertem Dyson Ball schwerelos über den Boden gleitet und sich mit 220 Watt begnügt.

Quelle: misterinfo.de
Bild: Dyson

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017