Excite

Der Duschvorhang - das gewisse Etwas im Badezimmer

Beim Einzug in die neue Wohnung kommt es häufig dazu, dass die Badewanne im Bad zwar über einen Duschaufsatz verfügt, aber eine Vorrichtung, die verhindert, dass man nach jedem Duschen nicht das halbe Badezimmer unter Wasser setzt, fehlt in den häufigsten Fällen. Die meisten Menschen entscheiden sich dann im Badezimmer für einen Duschvorhang, der über viele Vorteile verfügt.

Mit einem Duschvorhang gibt man insbesondere kleinen Badezimmern ein ganz besonderes Ambiente. Wählt man das Palmenmuster auf dem Duschvorhang, so fühlt man sich jeden Morgen wie im Urlaub. Schlichtere Designs geben dem Badezimmer aber auch ein besonderes Flair. Sollte einem das ausgewählte Design irgendwann nicht mehr gefallen, lassen sich die Duschvorhänge durch die einfache Anbringung sehr einfach austauschen.

Auch sind Duschvorhänge im alltäglichen Gebrauch sehr praktisch. Sollten sie mal dreckig sein kann man sie getrost in die Waschmaschine stecken und gleich danach wieder an den gewohnten Platz hängen. Bei der Anbringung der Halterung ist zu beachten, dass man die gesamte Badewanne zur Anbringung verwendet. Sollte dann die Duschstange zu lang sein und der Duschvorhang nicht ganz passen, empfielt es sich einfach zwei Duschvorhänge anzubringen. So vermeidet man auch, dass sich der Duschvorhang bei jedem Duschen am Körper festklebt, da er auf diese Art und Weise weit genug vom Körper entfernt ist. Denn mit einem klebrigen Duschvorhang in den Tag zu starten wünscht sich doch wirklich keiner.

Quelle: heimwerker.de
Bild: bob406 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017