Excite

Drei Stadtviertel sind erste Wahl bei der Suche nach WG in Bonn

Ein Bonner Sprichwort sagt: 'Entweder es regnet, oder man ist müde oder die Schranken sind geschlossen!' Da ist schon was dran, aber sonst lässt es sich in Bonn ganz gut leben. Im Zentrum befindet sich das Hauptgebäude der Universität; viele Institute sind über das ganze Stadtgebiet verteilt. Der Venusberg ist bekannt für seine medizinischen Einrichtungen (Uniklinik). Zum Wohnen ist der Venusberg aber eher teuer.

Beliebter bei Studenten sind da schon Gegenden wie die Nordstadt. Hier gibt's noch preiswerten Wohnraum, man ist schnell in der City und vor allem: Hier ist die größte Kneipendichte Bonns. Abends ist in der Heerstraße, Nordstraße oder Kölnstraße eigentlich immer Remmidemmi. Wer es gern leise mag, ist hier allerdings nicht richtig aufgehoben. Aber wer gern feiert, wird sich richtig wohl fühlen im Bonner Norden. Möglichkeiten für WG gibt es hier jede Menge. Auch die 'Schääl Sick', liebevolle Bonner Umschreibung für Bonn-Beuel, ist recht beliebt bei Bonner Studenten. Preiswerten Wohnraum findet man hier überall. Mit der Straßenbahn oder mit dem Fahrrad kann jeder flott in das Bonner Zentrum kommen.

Viele Studenten finden ihre Traum WG noch in einer ganz anderen Gegend Bonns: In der Südstadt (einschließlich Bonn-Poppelsdorf). Hier geht es etwas gemütlicher und feiner zu. Viele wunderschöne Häuser aus der Gründerzeit bieten reichlich Platz für WGs. Oft haben die Zimmer noch hohe Decken mit Stuckverzierung. Viele mögen das – und manche möchten von hier nie wieder wegziehen.

Bild: Daniel Zimmel (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017