Excite

Dolce Vita und Architekturgenuss: Die Architekturbiennale 2008 in Venedig

In diesem Jahr findet vom 24. September bis zum 23. November zum 11. Mal in Venedig die Architekturbiennale statt. Sie ist die wichtigste und größte internationale Ausstellung für den Bereich Architektur und Städtebau. Über 30 Nationen präsentieren in den Giardini in Venedig ihre architektonischen Beiträge auf insgesamt 20.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Ein gigantisches Projekt, das jedes zweite Jahr Millionen von Besuchern aus aller Welt anlockt.

Aaron Betsky, Direktor des Cincinnati Art Museums und Leiter des Niederländischen Architektur-Instituts NAi Rotterdam, wurde dazu auserkoren, als Kurator das Hauptthema der diesjährigen Architekturbiennale zu betreuen: "Architektur als Wirkungs- und Forschungsfeld, das weit über den gebauten Raum hinausgeht"

Dieses Jahr wird Deutschland von den Architekten Friedrich von Börries und Matthias Böttger aus Berlin auf der Biennale vertreten. Sie wollen durch ihr architektonisches Konzept einen Beitrag leisten im Hinblick auf ökonomisches, ökologisches und soziales Bauen. Durch neue Denkweisen und Strategien sollen langsam die Verhaltensweisen und Lebensvorstellungen auch in der Architektur erneuert werden. Von Forschungsprojekten, über innovatives Bauen bis hin zu Landschaftsplanungen stellen sie in 20 Projekten ausgetüftelt von Architekten, Designern und Städtbauern ihr Konzept "Updating Germany" vor.

Jedes Projekt wird in Zeichnungen, Modellen, Arbeitsproben, Animationen, Fotografien und kurzen Texten erläutert und auf einer Projektwebseite vorgestellt. Jeder Besucher soll ebenso einen kleinen Beitrag leisten: Für jedes Projekt steht ein Automat bereit, in den ein Sonder-Euro eingeworfen werden kann, um somit bewusst zu einer Investition für eine bessere Zukunft beizutragen. Das gesammelte Geld wird dann den präsentierten Projekten zur Verfügung gestellt.

Es werden Führungen durch sämtliche Pavillons der Biennale angeboten, die separat oder als komplettes Reisepaket inklusive Flug und Unterkunft gebucht werden können. Auch für weniger Architekturbegeisterte ist dieses Event wirklich eine Reise wert, vor allem, weil man es perfekt mit einem kleinen Städtetrip in die Stadt der tausend Gondeln verbinden kann.

Quelle: architekten24
Bild: Argenberg (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017