Excite

Den Flur gestalten: Schluss mit der 08/15-Einrichtung des Eingangsbereichs

In vielen Fällen fungiert der Flur nur als Durchgangszimmer oder als Ablage für Schuhe und Jacken. Zu den Gründen, warum der Flur wird bei der Inneneinrichtung oft so nachlässig behandelt wird, gehört sicher auch die Beschaffenheit des Flurs: verwinkelter Grundriss, viele Türen und wenig Sonnenlicht machen es oft schwer, den Flur zu gestalten. Doch mit ein paar Tipps und Tricks wird aus dem vernachlässigten Raum ein ebenso wohnlicher wie zweckmäßiger Eingangsbereich.

Die richtigen Wohnideen für den Flur, helfen dabei den Eingangsbereich bis in den letzten Winkel zu nutzen und ihn optisch in den Wohnbereich einzubeziehen. Dabei entsteht gleichzeitig praktischer Stauraum: Mäntel, Jacken und Schuhe finden im einladend wirkenden Flur ebenso Platz wie Schlüssel, Handy und Handtaschen.

In den meisten Fällen hat der Flur keine Fenster, wodurch er leicht düster wirken kann. Daher empfiehlt es sich unbedingt bei der Gestaltung des Flurs helle Wandfarben zu verwenden. Vor allem in einem fensterlosen Schlauchflur sollte man unbedingt viel Weiß verwenden, um den Flur hell und freundlich zu gestalten. Auch Glas- oder Teilglastüren können helfen, den Flur optisch zu verschönern. Ebenso wie großzügige Spiegel sorgen sie dafür, dass der Flur optisch größer wirkt.

Einbauschränke mit Schiebetüren sind für die Inneneinrichtung des Flurs besonders gut geeignet, da sie viel Stauraum bieten. So gehört das Chaos im Eingangsbereich der Vergangenheit an. Wer seinen Flur etwas persönlicher gestalten will, der sollte bei der Auswahl von Spiegeln, Schränken und Garderoben originelle Einzelstücke auswählen. Wer hier durch ein ungewöhnliches Designerstück wohnliche Akzente setzt, schafft eine einladende Atmosphäre im Flur, bei der sich jeder Besucher gleich wie zu Hause fühlt.

Quelle: livingathome.de, schwaebisch-hall.de
Bild: Robert Jack 啸风 Will, twicepix (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017