Excite

Deko-Accessoires selbst gemacht: Blumen trocknen

Wer seine Blumen trocknen möchte, um sie für längere Zeit in Erinnerung zu halten oder sie als Deko- bzw. Bastelartikel zu verwenden, hat mehr vom Blumenstrauß.

In der Regel halten Schnittblumen bis zu sieben Tage. Auch die Blüten von Beetblumen aus dem Garten werden irgendwann welkt. Mit ihrer Konservierung kann man zwar nicht die Frischer erhalten, doch wenigsten die Erinnerung. Zudem sind getrocknete Blumen und Blumensträuße ein tolles Deko-Accessoire.

Tipps zum Blumen trocknen

Beim Blumen trocknen sollte man ein wenig systematisch vorgehen, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen und noch lange etwas von den Blumen zu haben. Zudem beginnen die Vorbereitungen noch bevor der Strauß welk wird.

Bevor sich Zeichen der Zeit die Schnittblumen verwelken lassen, nimmt man die Blumen aus dem Wasser und bindet die Stile mit einer Schnur fest zusammen. An der Schnur werden die Blumen dann mit dem Kopf nach unten aufgehangen.

Dafür eignet sich ein Raum, der trocken und nicht zu warm ist und der ständig gelüftet wird. Zudem sollte der Ort dunkel sein, damit die Farbe besser erhalten bleibt. Sobald die Blüten und Stile getrocknet sind, kommt Haarspray zum Einsatz.

Mit dem Spray werden die Blumen vollständig eingesprüht. Das dient dazu, dass sie nicht in Einzelteile zerfallen und sich die Blüten lösen. Nicht alle Blumensorten lassen sich gleich gut trocknen.

Am besten funktioniert die Arbeit mit Rosen. Es gibt noch eine weitere, aufwendigere Methode, die mit Silikagel arbeit. Dieses Gel gibt es in Bastelläden. Das Verfahren mit Silikagel verläuft so, dass man die Blüte und den Stil mit Gel füllt. Dieses trägt man auf die Blütenblätter auf.

Danach verweilt die Blume samt Stil in einer Art Gelbad. Die Methode nimmt viel Sorgfalt und Zeit in Anspruch, zeigt allerdings tolle Ergebnisse. Ausprobieren schadet nicht: Silikagel gibt es schon ab wenigen Euros.

Blumen trocken pressen

Des Weiteren kann man auch mit einer Pflanzenpresse Blumen trocknen. Diese Methode eignet sich besonders gut, wenn man die getrockneten Blüten für Bastelarbeiten verwendet möchte.

Dabei bedient man sich entweder an einer Pflanzenpresse, die es in Gartencentern oder Bastelläden gibt. Oder man greift zu einem dicken Buch, in das man die Blüte zwischen die Seiten legt und das Buch für einige Tag beschwert.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017