Excite

Da geht's um die Wurst: Grill-Regeln für Balkon und Garten

Die sommerlichen Grillabende auf dem Balkon oder im Garten geben nicht selten Anlass zu Streitigkeiten mit den lieben Nachbarn. Tatsächlich weiß keiner so recht, wie oft und wann man denn eigentlich im heimischen Garten oder auf dem Balkon den Grill anschmeißen darf…

Nebelschwaden vor dem Fenster, beißender Grillgeruch, Unruhestörung: Dies sind nur einige von vielen weiteren Gründen, weshalb sich jedes Jahr vor Gericht die Juristen mit dem altbekannten Grill-Thema herumärgern müssen. Nicht selten nämlich machen die Nachbarn den geselligen Grillabenden buchstäblich den gar aus! Es wurden sogar schon Bußgelder für nachweisliche und belästigende Rauchentwicklung verhängt.

Generell gilt es natürlich, Rücksicht zu nehmen, ob man nun auf der Mietwohnungsterrasse oder im heimischen Garten ein Barbecue veranstalten will. Das gilt vor allem für die Rauchentwicklung. Sobald der Rauch verstärkt in die nachbarschaftliche Wohnung zieht, sollte der Grill schleunigst abgestellt werden.

Wenn das Brutzeln aber nicht ausdrücklich und eventuell im Mietvertrag untersagt ist, müssen die lieben Nachbarn eben von Zeit zu Zeit mit dem Rauch und dem Grillgeruch von nebenan leben. Denn: Was andere nicht gefährdet oder belästigt, ist grundsätzlich und in jedem Fall erlaubt!

Vorsichtshalber sollte man vor der geplanten Grillparty einen Blick in den Mietvertrag werfen. Denn sollte sich ein Mieter nicht an das schriftliche Grill-Verbot halten, kann ihm sogar nach erfolgloser Abmahnung sang- und klanglos gekündigt werden. In der Regel sollten Grillabende auf dem Balkon gegen 22 Uhr beendet werden. Die Party kann ja auch noch in der Wohnung weitergehen…

Eine freundliche Regelung zwischen Grillfreunden und aufgebrachter Nachbarschaft ist im Grunde die beste Lösung: Es kann untereinander eine Einigung gefunden werden, wann und wie oft im Monat gegrillt werden darf. Auch ein Elektrogrill anstatt der guten alten Holzkohle schafft Abhilfe gegen zu starke Rauchentwicklung. Und notfalls können die hungrigen Nachbarn letztendlich vor dem Grillfest noch schnell dazugeladen werden, damit sie nicht weiterhin mit neidischen Blicken über den Lattenzaun schauen müssen…

Quelle: morgenpost.de, welt.de, ksta.de
Bild: Sint Smeding (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017