Excite

Coole Gartenzwerge für den modernen Vorgarten

Um das Jahr 1870 wurden in Thüringen die ersten Gartenzwerge hergestellt. Inzwischen existieren etwa 28 Millionen Gartenzwerge, die in allen Ländern der Erde in den Gärten und Vorgärten zu finden sind. Neben klassischen Gartenzwergen gibt es heute auch immer mehr coole Gartenzwerge, durch die der Gartenzwerg ganz neue Liebhaber gefunden hat.

Der klassische Gartenzwerg ist mittelalterlichen Bergleuten nachempfunden. Er ist aus Ton hergestellt, wird mit Hand bemalt und trägt beispielsweise eine Schaufel, eine Spitzhacke oder eine Laterne. Die Plastikindustrie sorgte dafür, dass auch preisgünstigere Varianten der Gartenzwerge auf den Markt kamen. Andere Materialien konnten sich allerdings bei der Herstellung von Gartenzwergen nicht durchsetzen: Gips ist zu empfindlich gegenüber Feuchtigkeit und Beton wiegt einfach zu viel.

Lange Zeit haftete dem Gartenzwerg der Ruf an, den Inbegriff des Spießbürgertums in der Gartengestaltung darzustellen. Spätestens Ende der Sechziger Jahre galt es als absoluter 'Kitsch', einen Gartenzwerg im Vorgarten stehen zu haben.

Coole Gartenzwerge konnten dieses Bild allerdings wandeln und sorgten Anfang der 1990er Jahre für eine wahre Wiedergeburt des Gartenzwergs. Neue Modelle wie Zwerge mit Messer im Rücken, als Exhibitionisten, Gartenzwerge mit Kettensäge und als Politiker brachten dem Gartenzwerg neues Interesse und auch ganz neue Liebhaber.

Auch heute noch gibt es immer wieder neue coole Gartenzwerge, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Vom Gartenzwerg Urmensch, über den Sensenmann bis hin zum Buddha als Zwerg wird dabei alles geboten. Auch der Hippie Gartenzwerg und seine Gartenzwergin sind im Sortiment enthalten. Daneben gibt es auch Gartenzwerge in allen möglichen Berufen: Vom Angler bis zum Wanderer und auch der Boxer, Polizist, Pfarrer oder Manager ist als Gartenzwerg zu haben.

Quelle: coole-zwerge.de, zwergen-power.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017