Excite

Cardboard Safari – Papp-Kameraden als Dekoidee

Pulverbüchse und Blei braucht man nicht, um die Tier-Trophäen von Cardboard Safari zu erlegen. Statt ausgestopften und präparierten Tieren handelt es sich bei dieser Wohnidee um Papp-Kameraden. Den Wandschmuck gibt es in verschiedensten Ausführungen, die nach den eigenen Wünschen gestaltet werden können. Auf der Webseite des Unternehmens kann man eine erste Papp-Safari unternehmen.

Die einzelnen Elemente sind mit einem Laser zugeschnitten und fügen sich daher problemlos zu den unterschiedlichen Designs zusammen. Tatsächlich muss man die Trophäen und Dekoelemente nämlich selber zusammenbauen. Um den Versand zu erleichtern, sind die Produkte in ihre Einzelteile zerlegt und flach zusammengepackt. Man braucht also doch etwas Fingergeschick, um diese Tiere an die Wand zu bringen.

Dafür kann man die in verschiedenen Brauntönen gestalteten Papp-Produkte aber auch nach seinen eigenen Ideen gestaltet. Egal, ob Lackierung, Farbe, Accessoires oder auch Glitter, die Pappe kann mit vielen Bastel-Accessoires bearbeitet werden. Zudem handelt es sich um recycleten und ungiftigen Karton, der nicht die Umwelt belastet.

Wer erst einmal üben will, sollte sich an den kleinen Trophäen versuchen, denn fast alle Modelle gibt es in drei Größen. Von Billy, dem Bison, über Buck, den Hirsch, Eyan, den Elefanten, und Wayne, den Wolfsbarsch, gibt es zahlreiche Tiere zur Auswahl. Ab umgerechnet 9 Euro kann man die Papp-Kameraden zusamenbauen.

Wer nicht nur einen Tierkopf an der Wand haben will, für den gibt es auch komplette Tiere zum Nachbauen, wie Robbie, das Rhinozeros. Für die Feiertage gibt es außerdem einen Tannenbaum und verschiedene Dekoelemente – ebenfalls alle aus Pappe. Wer überhaupt keine Tiere mag, kann sich mit den angebotenen Kits auch eine Rakete basteln. Wer Spaß an 3D-Puzzeln hat oder einen der Papp-Kameraden an die Wand hängen möchte, sollte sich schnell auf die Cardboard Safari begeben.

Bild: cardboardsafari.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017