Excite

Bei Bushido hats gebrannt - Traumvilla stand in Flammen

Der Dachstuhl von Bushidos Villa in Kleinmachnow bei Potsdam stand in der vergangenen Nacht in Flammen und ist durch den Brand schwer beschädigt worden - Menschen wurden durch das Feuer aber nicht verletzt.

In der Nacht zu Mittwoch hat es in der Villa des deutschen Skandal-Rappers Bushido gebrannt - der Dachstuhl seiner Villa ist dabei beschädigt worden. Die Ursache sei noch unbekannt, die Potsdamer Polizei habe aber Ermittlungen eingeleitet. Verletzt worden ist durch das Feuer Gott sei Dank niemand, denn das denkmalgeschützte Gebäude südlich von Berlin ist noch unbewohnt - es wird derzeit umgebaut.

Bushido lebt zusammen mit mit seiner Frau Anna Maria Lagerblom (30), die er kürzlich geheiratet hat, aktuell in Berlin - möchte aber schon seit geraumer Zeit nach Kleinmachnow ziehen. Es gab jedoch Probleme mit den Behörden. Die geplanten Bauarbeiten für das gut 16 000 Quadratmeter große Gelände waren umstritten und einige Auflagen waren nicht eingehalten worden. Die Probleme sind zwar mittlerweile ausgeräumt, die Arbeiten dauern aber noch an.

Drei Monate Baustopp gab es für die Traumvilla des 35-Jährigen und groß war die Freude, als es endlich weiter gehen konnte. Der frisch gebackene Vater jubelte auf Twitter: "Baugenehmigung ist da!!!!!" und stellte sogar ein Bild online, auf dem man das eingerüstete Haus mit Baumaterialien sehen konnte.

Nun wird sich der Umbau wegen des abgebrannten Dachstuhls wohl nochmals etwas in die Länge ziehen und die kleine Familie von Bushido muss noch ein bisschen in Berlin ausharren.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017