Excite

Baugenehmigung für Pool - Bau auf eigenem Grundstück genehmigungsfrei

Damit es in Deutschland zur Erteilung einer Baugenehmigung kommt muss zumindest für baugenehmigungspflichtige Bauvorhaben ein Bauantrag gestellt werden. Das Baurecht der jeweiligen Bundesländer kennt auch Bauvorhaben, die ohne Baugenehmigung durchführbar sind. Aufgeführt sind unter unterschiedlichen Bezeichnungen beispielsweise als genehmigungsfreie, bewilligungsfreie oder verfahrensfreie Bauvorhaben. In den Bauverordnungen zum Schwimmbadbau finden sich auch entsprechende Regelungen, ob und wann eine Baugenehmigung für den Pool erforderlich ist.

Bewilligungsfreie Bauvorhaben regelt die Bauverodnung der Bundesländer

Bauverordnungen sind Landesrecht und auf den Webseiten der einzelnen Bundesländer zu finden. Das sehr offensiv reglementierte deutsche Baurecht kennt nur wenige Bauvorhaben, die genehmigungsfrei ausgeführt werden. In den Bauverordnungen der Bundesländer ist der Schwimmbadbau gesondert für den Fall geregelt, dass er auf eigenem Grund erfolgt.

Für den Bau eines Schwimmbads / Pools auf dem eigenen Grundstück gelten unter Umständen mehrere Bauverordnungen. Das betrifft unter anderem Regelungen für bewilligungsfreie Bauvorhaben, Verordnungen zum Abstand zur Nachbargrenze und Vorschriften zur Errichtung von Solaranlagen.

In der Mehrzahl der deutschen Bundesländer ist die Errichtung eines Schwimmbades mit einem Beckenvolumen von maximal 100 Kubikmeter grundsätzlich bewilligungsfrei. Das sollte für den Bau eines Pools in der Größe von 4 Meter x 8 Meter x 1,5 Meter (entspricht 48 Kubikmeter) problemlos reichen. Dabei heißt bewilligungsfrei nicht unbedingt, dass man einfach so los bauen darf. Die örtlichen Bauämter geben Auskunft darüber, ob eine Baumeldung und eine Baufertigmeldung einzureichen ist.

Das Bauamt kann sich auch die Ehre geben und sich die ganze Sache anschauen. Es ist grundsätzlich kein Fehler, mit dem zuständigen Bauamt vor Baubeginn betreffs einer Baugenehmigung für den Pool Rücksprache zu nehmen. Mitunter gibt es auch bei allgemeiner Verfahrens- und Genehmigungsfreiheit einige Ausnahmen (Denkmalschutz, Landwirtschaft, Naturschutzgebiete, Denkmalsschutz), die einer genehmigungsfreien Poolerrichtung entgegenstehen oder den Bau zur Gänze verhindern.

Genehmigungsfrei bleibt Pool bei Luftüberdachung

Auf die Baugenehmigung für einen Pool wird meist nur dann verzichtet, wie er ohne Überdachung oder mit einer sogenannten Luftüberdachung (Traglufthalle) ebenerdig errichtet wird. Sobald eine massive Überdachung, ähnlich einer Garagenstellplatzüberdachung, gebaut wird, gilt die Genehmigungsfreiheit nicht mehr. Der Pool wird dann ein Bauvorhaben, bei dem möglicherweise Nachbarschaftsgrenzen und andere Bauvorschriften (umbauter Raum) beachtet werden müssen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018