Excite

Bauboom mit Qualitätsmerkmal: Immobilienmarkt in München

München ist bekannt als Deutschlands teuerster Immobilienstandort. Dafür hat die Stadt aber auch einiges zu bieten, die Miet- und Kaufpreise sind bis auf vereinzelte Ausnahmen berechtigt. München bedeutet Wohnqualität: Und das gilt sowohl für den Wohnraum selbst als auch für das Wohnungsumfeld!

München sorgt mit Hilfe städtischer und staatlicher Förderprogramme für Neubauten im preiswerten, familiengerechten und energiebewussten Miet- und Eigenwohnraum. Ein wichtiges Ziel der Münchner Wohnungspolitik ist es, nachhaltig preiswerten Miet- und Eigentumswohnraum im Stadtgebiet zu schaffen und zu erhalten.

Und Münchens Bauprojekte können sich wirklich sehen lassen. Die bayrische Landeshauptstadt tut viel für einen gesättigten und qualitätsvollen Immobilienmarkt: In der Millionenstadt entstehen ganze Straßenzüge mit hervorragenden Wohnqualitäten neu. Zu finden sind diese entweder mitten in der Stadt oder aber mit bester Anbindung zum Zentrum ein wenig außerhalb.

Zum Beispiel ist die ruhige Lage der Messestadt Riem am östlichen Stadtrand von München, etwa acht Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, mit ihren Grünflächen und dem weiträumigen Platz für Kinder zum Spielen ein idealer Wohnungsstandort für junge Familien.

Auch die Parkstadt Schwabing ist ein optimales Umfeld zum Wohnen, Leben und Arbeiten. Sie ist hervorragend an das Zentrum angebunden und bietet dem Bewohner überdurchschnittlich viele Grünflächen und Parkanlagen.

Ebenso in exzellenter Lage zwischen dem gründerzeitlichen Schwabing und dem Olympiagelände entwickelt sich, eingebunden in die Topographie des Olympiaparks, das neue Stadtquartier "Am Ackermannbogen" immer weiter. Es werden bei endgültiger Fertigstellung insgesamt circa 2200 Wohnungen und 500 neue Arbeitsplätze entstehen. Das kann sich wirklich sehen lassen!

Quelle:focus.de, sueddeutsche.de
Bild: digital cat (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017