Excite

Bauanleitung für einen Dachschrägenschrank

In vielen Wohnungen gilt es, trotz Dachschrägen viel Wohnfläche zu schaffen. Mit individuellen Schranklösungen kann auch in verwinkelten Räumen mehr Stauraum geschafft werden. Auf diese Weise werden selbst niedrige Wände genutzt und es wird kein Platz verschenkt. Hier gibt es eine Bauanleitung für einen Dachschrägenschrank, die sich mit wenig Modifikationen für jeden Raum mit Schräge abändern lässt.

Selber bauen und viel Geld sparen

Das Problem für viele Zimmer mit Dachschräge ist, dass herkömmlich zu kaufende Schränke meist nicht passen. Sowohl die Länge der Wand, aber auch der Winkel der Schräge variieren zu stark. Eine Maßanfertigung ist daher die beste Wahl, um jeden Stauraum auszunutzen. Allerdings ist der Auftrag bei einem Schreiner meist eine kostspielige Angelegenheit, wie auch Baumarkt.de schreibt. Wer selber baut, zahlt hingegen nur das Material.

Zunächst müssen die Winkel mit Hilfe einer Schmiege, die es im Fachhandel zu kaufen gibt, genau ausgemessen werden. Auch die Höhe des Drempels wird vermessen, ebenso wie die Tiefe des Schrankes festgelegt wird. Dann kann sich der Bauanleitung für den Dachschrägenschrank gewidmet werden.

Das Gerüst für den Dachschrägenschrank besteht aus einem hinteren Pfosten am Drempel, einem Bodenbalken und einem vorderen Pfosten, die an die genauen Raummaße und Winkel angepasst werden. Das entstandene Grundgerüst wird dann an Wand, Decke und eventuell auch dem Boden verschraubt. Der Abstand der einzelnen Gerüste richtet sich dabei nach der Breite der Türen.

Am einfachsten können die Regalbretter befestigt werden, wenn am Gerüstbalken Holzleisten angebracht werden. Allerdings muss die jeweilige Höhe hier vorher festgelegt werden und die Bretter können später nicht mehr verschoben werden. Alternativ kann auch mit einer Wandschiene gearbeitet werden, bei der die Regalbretter später noch variiert werden können. Allerdings kann bei dieser Montageweise die gesamte Tiefe des Schrankes nicht genutzt werden. Wer höhere Drempel hat und den Wandschrank für Kleidung nutzen will, kann alternativ auch einen Querbalken einbauen und diesen als Kleiderstange nutzen.

Für die Türen können Magnetschnäpper verbaut werden, damit die Türen gut Schließen.

Jeden Stauraum perfekt nutzen

Zwar können bei der Bauanleitung für den Dachschrägenschrank die ersten Gerüste als Schablone genutzt werden, doch sind die Wände bei den meisten Wohnungen nicht ganz gerade. Daher sollten die Balken vor dem Zuschnitt separat gemessen werden. Steht das Grundgerüst, können die Regalbretter und Türen eingesetzt werden. Zuletzt kann noch eine Abdeckplatte an der offenen Seite des Schranks verschraubt werden. Mit etwas handwerklichem Geschick kann man also eine individuelle und günstige Schranklösung für Zimmer mit Dachschräge bauen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017