Excite

Bäume kalken: Rezept für den Baumschutz

Viele Bäume, so insbesondere Obstbäume, reagieren sehr stark auf schwankende Temperaturen. Da Holz sich bei Wärme ausdehnt und bei Kälte zusammen zieht, esteht die Gefahr, dass Stämme Risse bekommen können - wo schließlich Pilze oder Schadstoffe eindringen können und den Baum zerstören können. Eine Lösung kann es sein, Bäume zu kalken. Ein Rezept für den Schutz der Bäume mit diesem Naturmaterial kann also Abhilfe schaffen.

Das sollte zum Kalken verwendet werden

Wer also seine Obstbäume vor diesen witterungsbedingten Schwierigkeiten schützen will, der sollte vor allem im Herbst, wenn die Temperaturen tagsüber meist noch freundlich sind und nachts bereits an die Grenze des Frostes reichen, eine Kalkschicht auftragen. In den Wintermonaten ist der Baum überdies hinaus auch vor der direkten Sonneneinstrahlung geschützt, und nimmt die Wärme schlechter auf- was ihn dadurch ebenfalls robuster macht. Es gibt, um Bäume zu kalken, nicht nur ein Rezept- auch Fachleute sind sich hier nicht immer einig. Die Bestandteile sind jedoch meist gleich.

So wird der Kalk angerührt:

Das biologische Produkt Kalk lässt sich problemlos in einer Pulverform im Baumarkt erwerben. Es wird ganz einfach mit Wasser angerührt und mit einem groben Quastenpinsel auf den Baumstamm aufgetragen. Je nach Konsistenz des Kalkes können unterschiedliche Mischverhältnisse nötig sein- ungefähr 500 Gramm Sumpfkalt reichen für einen Eimer Wasser. Um die Farbe geschmeidiger zu halten, kann die Zugabe von etwas Lehm oder Leim empfehlenswert sein.

So wird der Kalk aufgetragen:

Die Mischung sollte eine eher dünnflüssige Konsistenz erhalten, und mindestens zweimal auf den betreffenden Stamm und die Äste bis zur Krone aufgetragen werden. Bereits im Baum befindliche Schädlinge werden so direkt mit entfernt und können nicht mehr in den Baum gelangen. Vor dem Auftragen sollte der Baum grob abgebürstet werden, um ein besseres Streichen zu ermöglichen.

Verschiedene Möglichkeiten

Wenn es also darum geht, Bäume zu kalken, sollte ein Rezept verwenden, indem sowohl Kalk als auch Wasser als hauptsächliche Bestandteile enthalten sind.

Alternativ können auch gewöhnliche Leimfarbe oder eine fertige Kalkmischung aus dem Baumarkt gewählt werden - die Funktion der Schutzschicht bleibt auch auf diesem Wege erhalten und die Bäume werden die Temperaturschwankungen überstehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017