Excite

Auslandsimmobilien: Ein Wohnsitz, wo andere nur Urlaub machen

Gerade aus dem Urlaub zurück schwärmen viele Leute von den Eindrücken und den Erlebnissen im Urlaubsland. Nicht selten kommt dann der Wunsch nach einem eigenen kleinen Apartment im Ausland auf. Vor allem, wenn man seine Arbeit - dank Internet und Telekommunikation - auch genauso gut vom Ausland aus machen könnte, macht ein Zweitwohnsitz Sinn. Über 1 Million Deutsche besitzen eine zweite Wohnung im Ausland, zumeist in der Toskana (Italien), in Spanien oder in Frankreich. Die Ruhe und das ausländische Flair genießen - und dass in den eigenen vier Wänden - ist ein Traum von vielen Deutschen.

Der Hauptgrund für den Kauf einer Auslandsimmobilie liegt jedoch nicht in der Investition selbst, sondern in der Liebe zu dem jeweiligen Land und den Leuten. Denn heutzutage rentiert sich ein Immobilienkauf im Ausland als Kapitalanlage nur selten. Die Kaufsumme inklusive Nebenkosten, den Unterhaltskosten sowie eventuelle Sanierungskosten müssen beim Kauf genau berücksichtigt werden, denn von einer langfristigen Wertsteigerung der Immobilie kann heutzutage nicht immer ausgegangen werden. Der Wert ist abhängig von den Angebot- und Nachfrageschwankungen, die von Jahr zu Jahr und von Land zu Land unterschiedlich ausfallen können.

Fast alle einst für den Immobilienkauf beliebten Länder sind teurer geworden. Spaniens Insel Mallorca ist dafür ein gutes Beispiel: was in den 80er Jahren auch für Normalverdienende noch erschwinglich zu erwerben war, ist heute bis auf über das Doppelte angestiegen. Das hat zum Einen mit dem Widerstand der Mallorquiner zu tun, die sich gegen die aufkommende "Entfremdung" wehren wollen. Zum Anderen haben sich auch die "Reichen und Schönen" hier mittlerweile einen zweiten Wohnsitz gegönnt und somit die Preise zusätzlich in die Höhe getrieben.

Momentan liegen im Ausland eher Länder wie die Türkei und Kroatien im Trend. Aber auch auf dem deutschen Immobilienmarkt kann man einen Aufschwung in Hinblick auf Ferienwohnungen und -Häuser beobachten. Trotz der schlechteren Wetterverhältnisse zieht es die Deutschen nun auch wieder eher an die eigene Küste, in die Seebäder, die Wellness- und Fitnessmöglichkeiten anbieten. Außerdem spricht für eine Immobilie auf deutschem Boden, dass man durch sie hervorragend Steuern einsparen kann.

Quelle: Focus online
Bild: Lady_Elixir (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017