Excite

Auf in die Artothek zum Kunstwerk ausleihen!

Für Kunstinteressierte ist schöne Kunst in den eigenen vier Wänden etwas schönes und dekoratives, aber häufig fehlt das Geld sich ein richtiges Kunstwerk zu kaufen. Zudem weiß man bei einer Investition im Kunstbereich meist nicht, ob man das erstandene Bld auch wirklich sein lebenlang bewundern kann oder ob es womöglich zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr für den Käufer anzusehen ist. Die Lösung für dieses Problem ist die Arthotek, die Bilder verleiht, wie Bibliotheken Bücher.

Eine tolle Erfindung, die schon seit Anfang des 19. Jahrhunderts existiert, um Kunst an die Bevölkerung zu vermitteln. Aktuell findet man in Deutschland rund 120, teils staatlich finanzierte Artotheken, die Kunstwerke an Firmen, Institutionen und auch an Privatkunden verleihen. Hierbei geht es nicht um eine gewinnbringende Geschäftsidee, sondern die Interessierten erhalten gegen eine sehr niedrige Gebühr ein verhältnismässig sehr teueres Kunstwerk und können damit bis zu zwölf Monate ihre Wände schmücken.

Eine Vermittlung von Kunst, die den Zeitgeist trifft, denn allein der Neue Berliner Kunstverein verzeichnet im Jahr über 10.000 Entleihungen. Diese Zahl entsteht sicher auch, weil sich kleine Transportfirmen gegründet haben, die genau die Zielgruppe ansprechen und ein Gesamtpaket vom Transport bis zur Abholung anbieten. Ein attraktives Angebot, sowohl für größere Bestellungen, aber auch für den Privatkunden, die eventuell aus Zeit- oder Transportgründen noch nicht von diesem tollen Angebot der Artothek Gebrauch gemacht hat.

Sollte nach der Laufzeit von 12 Monate Interesse an einem neuen Bild bestehen, tauscht man sein altes einfach gegen ein neues Bild aus und hat dadurch in der Wohnung sicherlich gleich ein ganz neues Ambiente.

Quelle: faz.net
Bild: artshooter (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017