Excite

Ärger beim Auszug: Wer zahlt für welche Schäden?

Wenn die Möbel abgebaut und die Umzugskisten verladen sind, springen Schäden an der Mietwohnung so richtig ins Auge. Zu Ärger beim Auszug kommt es vor allem dann, wenn es mit den herkömmlichen Schönheitsreparaturen nicht getan ist. Dann stellt sich die Frage: Wer für den Schaden zahlen muss.

Leider ist das Mietrecht hier auch nicht ganz eindeutig. Zwar heißt es im BGB: 'Veränderungen oder Verschlechterungen der Mietsache, die durch den vertragsgemäßen Gebrauch herbeigeführt werden, hat der Mieter nicht zu vertreten.' Doch was genau unter 'vertragsgemäßem Gebrauch' zu verstehen ist, müssen oft die Gerichte entscheiden.

Was Dübellöcher angeht, so ist das Mietrecht weitgehend auf Seiten der Mieter. Ein grundsätzliches Bohr-Verbot kann der Vermieter nicht aussprechen. Doch wenn der Mieter es mit dem Bohren übertreibt und beispielsweise Kacheln oder Fliesen beschädigt, ohne den Vermieter zu fragen, dann kann dieser Schadenersatz verlangen, weil der vorsätzlich erzeugt wurde.

Auch für Schäden an der Mietwohnung, die durch fahrlässiges Handeln der Mieter erzeugt wurden, können diese zur Rechenschaft gezogen werden. So bewerten es die Gerichte als unsachgemäßen Gebrauch, wenn man auf Pfennigabsätzen übers Parkett stelzt oder nicht verhindert, dass die Katze Türstöcke als Kratzbaum benutzt. Als normale Abnutzung hingegen gilt es, wenn der Fußboden durch Druckstellen schwerer Möbel entstellt wurde. Wer Kaffeeflecken auf dem Teppichboden hinterlässt oder einen Sprung im Waschbecken, der tut das sicher nicht mit Absicht, aber bezahlen muss er für den Schaden trotzdem.

Im Normalfall fallen Schäden an der Mietwohnung spätestens bei der Wohnungsübergabe auf. Um größeren Ärger beim Auszug zu vermeiden, sollte man Wert darauf legen, dass dabei ein Übergabeprotokoll geführt wird, in dem sämtliche Mängel festgehalten werden. Auf diese Weise kann verhindert werden, dass der Mieter im Nachhinein Schadenersatz oder Mängelbeseitigung fordert für Schäden, die bei der Übergabe nicht gesehen oder protokolliert wurden.

Quelle: n-tv.de, immobilienscout24.de
Bild: Thomas Renger (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017