Excite

Airbnb: Kosten für Vermieter

Welche Airbnb Kosten entstehen für Vermieter, wenn man seine Wohnung über die Internet-Plattform für einen Zeitraum vermietet? Als Gastgeber hat man einen großen Nutzen von dem Portal Airbnb, denn dort kann man für nur wenig Geld Untervermieter aus der ganzen Welt für seine Wohnung finden. Welche Gebühren Airbnb dafür erhebt, hier die wichtigsten Informationen.

3 Prozent Service-Gebühr für Gastgeber

Airbnb: Kosten für Vermieter entstehen jedes Mal, wenn er seine Wohnung vermietet. Sobald die Buchung des Apartments im System des Internet-Wohnungsportal getätigt wird, erhebt das Tourismus-Unternehmen eine Service-Gebühr von 3 Prozent. Diese Gebühr wird für Abwicklungskosten eingezogen.

Die Service-Gebühr wird von der Miete abgezogen, die der Mieter an seinen Gastgeber zahlt. Doch nicht nur der Gastgeber zahlt eine Service-Gebühr sondern auch der Gast. Das Unternehmen bezahlt damit die Internetseite.

Die Airbnb Service-Gebühr wird anhand der Preiseinstellung für die angebotene und dann gebuchte Wohnung berechnet. Bei der Berechnung der Kosten wird der Betrag jeweils ab- oder aufgerundet, denn das Airbnb-System arbeitet nur mit ganzen Zahlen.

Des Weiteren wird noch die Mehrwertsteuer auf die Service-Gebühr aufgeschlagen. Als Beispiel, wie hoch die Kosten für Gastgeber ausfällt, steht diese Rechnung: Ein Apartment wird bei einem Preis pro Nacht von 100 Euro und einer einmaligen Reinigungsgebühr von 50 Euro gebucht. Insgesamt entsteht eine Summe von 450 Euro für die Apartment-Buchung.

Davon zahlt der Gastgeber 3 Prozent an Service-Gebühr, was 13,50 Euro macht. Da das System in diesem Falle aufrundet, zahlt der Vermieter 14 Euro Service-Gebühr. Dazu kommen noch die Mehrwertsteuer von 7 Prozent, was 98 Cent macht. Der restliche Betrag von 435,02 Euro wird dem Gastgeber auf sein Konto überwiesen.

Wohnen bei den Stars: Urlaub in der Wohnung von Angela Merkel, Fußballstar Ronaldinho oder Ashton Kutcher - einfach bei Airbnb anmieten

Minimale Gebühren für viel Service

Die Airbnb Kosten für Vermieter fallen somit minimal aus, wenn man überlegt, dass man mit wenig Aufwand seine Privatwohnung untervermieten kann. Zudem werden die Kosten auf Gastgeber und Gast fair verteilt. Das Unternehmen bietet ein ausgeklügeltes System an, damit Gastgeber ihr Apartment mit vielen Fotos sowie Bewertungen präsentieren können. Derzeit befindet sich keine Alternative auf dem Markt, die kostengünstiger und einfacher ist.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017