Excite

Abwrackprämie für Küchengeräte: Käuferansturm auf die Elektroabteilung

Wer ein altes Küchengerät verschrottet, kann dafür in den USA bis zu 500 Dollar kassieren: Diese Abwrackprämie für Küchengeräte soll in mehreren Bundesstaaten der USA die Verbraucher in die Elektroabteilung locken. Während sich die Industrie über einen sagenhaften Käuferansturm freut, zweifeln Fachleute am Sinn der Aktion.

Die Idee der Abwrackprämie für Küchengeräte ist einfach: Kauft man ein neues Gerät, das rund ein Drittel weniger Strom verbraucht als das alte, gibt es vom Staat eine Prämie von bis zu 500 Dollar (370 Euro). Das gilt für sämtliche Haushaltsgeräte von Geschirrspülern über Kühlschränke und Gefrierschränke bis hin zu Waschmaschinen. Auf diese Art soll die Abwrackprämie für Küchengeräte nicht nur helfen, die Wirtschaft anzukurbeln, sondern auch Energie zu sparen. Der Verbraucher spart am Ende also gleich doppelt. Kein Wunder, dass der Käuferansturm gleich zur Einführung der Abwrackprämie für Küchengeräte groß war. In manchen Bundesstaaten waren die Finanzreserven für den Zuschuss innerhalb von wenigen Stunden aufgebraucht.

Francis Murray von der staatlichen Energieforschungsbehörde des Staates New York ist von der Abwrackprämie für Küchengeräte begeistert: 'Für Verbraucher und Verkäufer ist das ein wirklicher Segen.' Auch aus ökologischer Sicht, ist die Aktion positiv zu werten, denn da in den USA weiterhin mannshohe Kühl-Gefrierschränke die meisten Küchen dominieren, könnte der Wechsel auf Geräte mit einer höheren Energieeffizienz zu einer beträchtlichen Stromersparnis führen.

Ökonomen hingegen haben ihren Zweifel daran, ob die Abwrackprämie für Küchengeräte ihr eigentliches Ziel, nämlich die Belebung der Konjunktur in den USA, erreichen kann. Zum einen würden Verbraucher, die jetzt ihre langlebigen Küchengeräte kaufen, so schnell nicht mehr in die Abteilung für Haushaltsgeräte kommen. Zum anderen gibt Wirtschaftsberater Joel Naroff von Naroff Economic Advisors zu bedenken, dass viele Küchengeräte im Ausland hergestellt werden, so dass ein Großteil der Prämien aus der US-amerikanischen Wirtschaft abgezogen wird.

Quelle: welt.de, sueddeutsche.de
Bild: Dieter Schütz (Pixelio), Kat Kellner (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017