Excite

Ökostrom Vergleich: Wie findet man den passenden Ökostromanbieter?

Das Umweltbewusstsein der Menschen in Deutschland wächst. Das merkt man auch beim Strom, denn immer mehr Stromkunden interessieren sich für den Wechsel zu einem Ökostromanbieter. Mit der steigenden Nachfrage steigt auch das Angebot, so dass man bei der Suche nach einem Ökostromanbieter vor einer immer größeren Auswahl steht. Ein Ökostrom Vergleich hilft dabei, aus dieser Auswahl den passenden Anbieter herauszusuchen.

Worauf muss man beim Ökostrom Vergleich achten?

Bei einem Ökostrom Vergleich geht es zum Einen um den Preis und zum Anderen um die Qualität des Stromanbieters. Was den Preis angeht, so hilft ein Preisvergleich, den günstigsten Ökostromanbieter zu finden. Hier zeigt sich recht schnell, dass Ökostrom nicht unbedingt teuer sein muss, denn oftmals sind die Tarife der Ökostromanbieter sogar günstiger als die Standardtarife der örtlichen Stromversorger. Man kann also durchaus Geld sparen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun.

Ein Vergleichsrechner im Internet hilft beim Ökostrom Preisvergleich. Dabei werden anhand des persönlichen Verbrauchs, des verbrauchsunabhängigen Grundpreises und eines möglichen Bonus die Jahreskosten für den Ökostrom berechnet. Auf diese Weise erfährt man schnell, welcher Ökostromanbieter den günstigsten Tarif anbietet.

Etwas schwieriger wird der Ökostrom Vergleich, wenn es um die qualitative Bewertung der verschiedenen Anbieter geht. Denn wie „grün“ der Strom der einzelnen Ökostromanbieter tatsächlich ist, erkennt man nicht unbedingt auf den ersten Blick. Eine gute Hilfe sind Zertifizierungen durch bedeutende Organisationen, wie TÜV, Energie Vision e.V. (OK-Power Label) oder „Grüner Strom Label“ e.V.

Wurde ein Ökostromanbieter von einer dieser Organisationen zertifiziert und investiert er in neue Kraftwerkskapazitäten oder bezieht seinen Strom aus Neuanlagen, dann ist er für Stromkunden empfehlenswert, die wollen, dass die Nutzung erneuerbarer Energien tatsächlich ausgebaut wird.

Ökostromtarife, die mit dem OK-Power Label ausgezeichnet wurden findet man beispielsweise bei NaturEnergie, Ökostrom für Alle oder energieGUT. Aber auch verschiedene Ökotarife lokaler Stadtwerke wurden mit dem OK-Power Label zertifiziert. Eine komplette Übersicht sowie Erläuterungen zu den verschiedenen Zertifikaten findet man unter www.ok-power.de.

Was passiert beim Wechsel zu einem Ökostromanbieter

Nachdem man einen Ökostrom Vergleich durchgeführt hat, und sich für einen bestimmten Ökostromanbieter entschieden hat, kann man ganz leicht den Stromanbieter wechseln. Auf den meisten Portalen, die einen Vergleich der Ökostromanbieter anbieten, kann man auch gleich online den Wechsel beantragen. Das geht beispielsweise auf www.oekostromvergleiche.net oder auf www.oekostrom-wechsel.net.

Da es in Deutschland kein separates Stromnetz für Ökostrom gibt, ändert sich dadurch für den Verbraucher nichts. Aber durch die steigende Nachfrage nach Ökostrom wird die Zusammensetzung des Stroms von Kohle- und Atomstrom in Richtung grüner Strom verschoben.

Quelle: oekostromanbieter.org

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017